Abo
  • Services:

Spielemarkt

Gamestop kauft Kongregate

31.105 Spiele bietet das Onlineportal Kongregate derzeit über seine Webseite an, die meisten davon sind unkomplizierte Browsergames. Jetzt gehört die Seite zu Gamestop, dem auch in Deutschland starken Computerspiele-Einzelhändler.

Artikel veröffentlicht am ,

Die aus den USA stammende, weltweit aufgestellte Filialkette Gamestop kauft das Onlineportal Kongregate für einen nicht genannten Betrag. Ziel der Übernahme ist es laut Gamestop-Chef Tony Bartel, Zugriff auf zusätzliche Vertriebskanäle zu bekommen und so die eigene Marktposition auszubauen. Kongregate bietet über seine Webseite derzeit Zugriff auf über 30.000 Spiele an, darunter neben klassischen Socialgames auch unabhängig entwickelte Produktionen, die Ingame-Bezahlvorgänge über das Portal abwickeln können. Außerdem bietet Kongregate viele Funktionen sozialer Netzwerke an und ist zunehmend auf mobilen Endgeräten aktiv.

Gamestop betreibt weltweit rund 5.800 Läden, davon über 200 in Deutschland. Das Unternehmen verkauft Spiele für alle wichtigen Plattformen und ist insbesondere stark im Handel mit Gebrauchtspielen. Das sorgt immer wieder für Konflikte mit den großen Publishern.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€ (erscheint am 25.01.)
  2. (-82%) 4,44€
  3. (-46%) 24,99€
  4. 32,99€ (erscheint am 15.02.)

gregs fan 29. Jul 2010

kong beschreibt sich selber als pendant zu youtube, nur im bereich der flash-spiele. gro...


Folgen Sie uns
       


Apple Pay ausprobiert

Dank Apple Pay können nun auch Nutzer in Deutschland kontaktlos mit ihrem iPhone bezahlen. Wir haben den Dienst bei unserem Lieblingscafé ausprobiert.

Apple Pay ausprobiert Video aufrufen
Rohstoffe: Woher kommt das Kobalt für die E-Auto-Akkus?
Rohstoffe
Woher kommt das Kobalt für die E-Auto-Akkus?

Für den Bau von Elektroautos werden Rohstoffe benötigt, die aus Ländern kommen, in denen oft menschenunwürdige Arbeitsbedingungen herrschen. Einige Hersteller bemühen sich zwar, fair abgebaute Rohstoffe zu verwenden. Einfach ist das aber nicht, wie das Beispiel von Kobalt zeigt.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Implosion Fabrication MIT-Forscher schrumpfen Objekte
  2. Meeresverschmutzung The Ocean Cleanup sammelt keinen Plastikmüll im Pazifik
  3. Elowan Pflanze steuert Roboter

Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Nubia X im Hands on Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

    •  /