Spielemarkt

Gamestop kauft Kongregate

31.105 Spiele bietet das Onlineportal Kongregate derzeit über seine Webseite an, die meisten davon sind unkomplizierte Browsergames. Jetzt gehört die Seite zu Gamestop, dem auch in Deutschland starken Computerspiele-Einzelhändler.

Artikel veröffentlicht am ,

Die aus den USA stammende, weltweit aufgestellte Filialkette Gamestop kauft das Onlineportal Kongregate für einen nicht genannten Betrag. Ziel der Übernahme ist es laut Gamestop-Chef Tony Bartel, Zugriff auf zusätzliche Vertriebskanäle zu bekommen und so die eigene Marktposition auszubauen. Kongregate bietet über seine Webseite derzeit Zugriff auf über 30.000 Spiele an, darunter neben klassischen Socialgames auch unabhängig entwickelte Produktionen, die Ingame-Bezahlvorgänge über das Portal abwickeln können. Außerdem bietet Kongregate viele Funktionen sozialer Netzwerke an und ist zunehmend auf mobilen Endgeräten aktiv.

Gamestop betreibt weltweit rund 5.800 Läden, davon über 200 in Deutschland. Das Unternehmen verkauft Spiele für alle wichtigen Plattformen und ist insbesondere stark im Handel mit Gebrauchtspielen. Das sorgt immer wieder für Konflikte mit den großen Publishern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krise bei visuellen Effekten
Bitte alles schnell und billig

Für Kino und Streaming werden immer mehr effektintensive Filme und Serien gemacht. Wer dabei auf der Strecke bleibt: die Menschen, die diese Effekte möglich machen.
Von Peter Osteried

Krise bei visuellen Effekten: Bitte alles schnell und billig
Artikel
  1. Paramount+ im Test: Paramounts peinliche Premiere
    Paramount+ im Test
    Paramounts peinliche Premiere

    Ein kleiner Katalog an Filmen und Serien, gepaart mit vielen technischen Einschränkungen. So wird Paramount+ Disney+, Netflix und Prime Video nicht gefährlich.
    Ein Test von Ingo Pakalski

  2. So funktioniert der Strommarkt: Der Preis ist heiß
    So funktioniert der Strommarkt
    Der Preis ist heiß

    Mit der Liberalisierung hat die Politik den Strommarkt entfesselt. Dafür zahlen die Verbraucher nun die Rechnung.
    Eine Analyse von Hermannus Pfeiffer

  3. Next-Generation Fighter: Neue Kampfjets von Japan, Italien und UK geplant
    Next-Generation Fighter
    Neue Kampfjets von Japan, Italien und UK geplant

    In GCAP vereinen die drei Nationen ihre Kräfte, um ein neues Kampfflugzeug zu bauen. Dabei sind sie bereits in andere Projekte involviert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Crucial P5 Plus 2 TB 179€ • SanDisk SSD Plus 1 TB 59,99€ • Gaming-Monitore bis -37% • MindStar: Noctua NH-D9 DX-4189 4U 79€ und Sapphire RX 6900 XT 899€ • Alternate: Razer Quick Charging Stand 26,98€ • Samsung SSDs -bis 28% • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% [Werbung]
    •  /