• IT-Karriere:
  • Services:

DTP

Scribus 1.3.8 bringt rund 60 Korrekturen

Das Scribus-Team hat mit Scribus 1.3.8 eine weitere Entwicklerversion auf dem Weg hin zur nächsten stabilen Version 1.4 veröffentlicht. Scribus 1.3.8 enthält rund 60 Korrekturen.

Artikel veröffentlicht am ,
DTP: Scribus 1.3.8 bringt rund 60 Korrekturen

Stabilität und Korrektheit standen bei Scribus 1.3.8 ganz oben auf der Liste. Mehr als 60 Fehler wurden seit der Version 1.3.7 beseitigt, vor allem im Hinblick auf Importfilter und den PDF-Export. Zudem haben die Entwickler nach eigenen Angaben die Usability der Software verbessert.

Stellenmarkt
  1. Schüco International KG, Bielefeld
  2. VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn

Eine detaillierte Übersicht der Änderungen gibt es im Changelog.

Unter dem Strich sei Scribus 1.3.8 sehr stabil und reif für den produktiven Einsatz, meinen die Entwickler der freien DTP-Software. Dennoch wollen sie noch einige Dinge korrigieren, bevor Scribus 1.4 erscheint. Neue Funktionen wandern bereits in den Entwicklungszweig Scribus 1.5.0, könnten aber eventuell später auf Scribus 1.4 zurückportiert werden.

Vor Scribus 1.4 erscheint voraussichtlich mit Scribus 1.3.9 noch eine weitere Vorabversion. Scribus 1.3.8 steht ab sofort unter sourceforge.net als Installer für Windows und Mac OS X sowie im Quelltext bereit. Die Software läuft auch unter Linux, eine Installer für OS/2 soll folgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

YESGo 30. Jul 2010

Nimm TEX dammit lassen sehr leicht bücher schreiben

gordo 30. Jul 2010

Golems Profi-Status läuft nicht mehr. Und früher?

nixname2 28. Jul 2010

Die Entwickler könnten sich ruhig etwas von InDesign abgucken. Das würde die Bedienung...


Folgen Sie uns
       


iPad 8 und iPad OS 14 im Test: Kritzeln auf dem iPad
iPad 8 und iPad OS 14 im Test
Kritzeln auf dem iPad

Das neue iPad 8 ist ein eher unauffälliger Refresh seines Vorgängers, bleibt aber eines der lohnenswertesten Tablets. Mit iPad OS 14 bekommt zudem der Apple Pencil spannende neue Funktionen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad-Betriebssystem iPadOS 14 macht Platz am Rand
  2. Zehntes Jubiläum Auch Microsoft hat das erste iPad überrascht

Leben auf dem Ozean: Reif für die autarke Insel
Leben auf dem Ozean
Reif für die autarke Insel

Die nachhaltige Heimat der Zukunft? Ein EU-Projekt forscht an modularen schwimmenden Inseln, die ihre Energie selbst erzeugen.
Ein Bericht von Monika Rößiger

  1. Umweltschutz Verbrennerverbot ab 2035 in Kalifornien
  2. Mindestens 55 Prozent Von der Leyen verschärft EU-Klimaziele deutlich
  3. Klimaschutz Studie fordert Verkaufsverbot für Verbrenner ab 2028

Amazon: Der Echo wird kugelig
Amazon
Der Echo wird kugelig

Zäsur bei Amazon: Alle neuen Echo-Lautsprecher haben ein komplett neues Design erhalten.

  1. Echo Auto im Test Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen
  2. Echo Auto Amazon bringt Alexa für 60 Euro ins Auto

    •  /