• IT-Karriere:
  • Services:

Retained Layers machen Firefox schneller

Neben diesen sichtbaren Veränderungen gibt es in der Beta 2 auch größere Neuerungen im Inneren. So wurden unter anderem Retained Layers integriert, die die Art und Weise verändert, wie Firefox Inhalte rendert. Während Firefox bislang für jede Zeichenoperation einen neuen Layer-Baum aufbaut, wird dieser nun nur noch inkrementell aktualisiert, immer dann, wenn sich Inhalte im Fenster ändern. Die Inhalte der einzelnen Schichten werden gecacht. Werden Elemente beispielsweise halbtransparent dargestellt, so kann Firefox das in einer Schicht cachen und es wiederholt darstellen, ohne es rendern zu müssen. Das gilt auch dann, wenn sich die Transparenzeinstellung ändert. Laut Firefox-Entwickler Robert O'Callahan werden Effekte wie das Ein- und Ausblenden dadurch spürbar beschleunigt. Auch CSS Transforms profitieren von dieser Herangehensweise.

Stellenmarkt
  1. H. Marahrens Schilderwerk Siebdruckerei Stempel GmbH, Bremen
  2. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg

Nebenbei erlaubten die Retained Layers den Firefox -Entwicklern auch, das Scrollen komplett neu zu implementieren. Statt Pixel im Fenster hin- und herzuschieben, werden nun gecachte Schichten verschoben und übereinander geblendet. Das soll das Scrollen bei diversen Seiten merklich beschleunigen.

Zudem sind die Retained Layers die Grundlage für weitere Maßnahmen zur Beschleunigung, denn die Direct3D- und OpenGL-Implementierungen profitieren von den zwischengespeicherten Schichten, da diese nur noch in der GPU zusammengefügt werden müssen, was sie sehr gut können. Außerdem kann das Scrollen so künftig auch von der GPU beschleunigt werden. Derzeit wird daran gearbeitet, das Zusammenfügen der Schichten in einen eigenen Prozess zu verlagern, so dass das Scrollen von der Darstellung der Webinhalte abgekoppelt wird. Dann sollte immer weich mit konstanter Framerate gescrollt werden können, ganz gleich welche Webinhalte dargestellt werden.

Ebenfalls neu sind CSS3-Funktionen wie Transitions und Transformations, womit sich elegante Animationen realisieren lassen.

Veränderungen am XPCOM-Framework verbessern die Startgeschwindigkeit des Browsers.

Die Beta 2 von Firefox 4 steht ab sofort in 23 Sprachen für Windows, Linux und Mac OS X zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Firefox 4 Beta 2: Mit App Tabs und schnellerem Scrollen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Red9 17. Aug 2010

Das problem hatte ich auch. Läßt sich aber auch so lösen: Ansicht-Symbolleisten...

fl0yD 30. Jul 2010

Ich finde dein Getrolle inzwischen viel zu überladen und komme mit Argumenten sehr gut...

fL0yD 29. Jul 2010

Meine Fresse! Wo sind wir eigentlich hier? Du sollst dir ein verdammt neues Profil für...

www 29. Jul 2010

Nein, Informationen benötigen nun mal Platz und wenn der Firefox mir nun das halbe...

kerl 29. Jul 2010

Ich würde eher sagen dass DU ziemlich dumm bist...


Folgen Sie uns
       


    •  /