Dell

Rechner mit Ubuntu nur per Telefon

Notebook-Hersteller Dell will ausgewählte Rechner zwar weiterhin mit vorinstalliertem Ubuntu ausliefern, erschwert aber die Bestellung: Kunden müssen sie künftig telefonisch erledigen. Auf den Webseiten von Dell werden die Ubuntu-Rechner zunächst nicht angeboten.

Artikel veröffentlicht am ,
Dell: Rechner mit Ubuntu nur per Telefon

Dell bestätige Golem.de, dass die Linux-Distribution Ubuntu weiterhin auf ausgewählten Rechnern vorinstalliert ausgeliefert wird. "Wir bieten ein vorinstalliertes Ubuntu-System seit zwei Jahren auf unseren Rechnern an und werden dies auch weiterhin tun," so ein Sprecher des Unternehmens. Allerdings werde Ubuntu weitgehend von erfahrenen Benutzern und Enthusiasten gewählt. Deshalb streiche Dell im Zuge einer Umorganisation seiner Webseiten das Onlineangebot für die Linux-Distribution weitgehend. Die Mehrheit der Käufer bevorzugte Windows und man wolle das Onlineangebot für diese Kunden vereinfachen. Interessierte Kunden können Rechner mit Ubuntu künftig nur noch telefonisch bestellen.

Stellenmarkt
  1. System Engineer Cloud Messaging (m/w/d)
    Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. IT-Netzwerk- und Systemadministratorin (m/w/d)
    Paul-Ehrlich-Institut, Langen
Detailsuche

Angebote von Rechnern mit vorinstalliertem Ubuntu sind weiter auf der amerikanischen Webseiten erhältlich, während die Suche nach Ubuntu-Rechnern auf der englischen und der deutschen Webseite nach wie vor keine Resultate liefert. Bei der Personalisierung der Rechner auf der amerikanischen Webseite ist Ubuntu aber nicht immer als Option erhältlich.

Dell bestätigte jedoch, dass die Desktop-Rechner 560, 560s und 570 der Inspiron-Reihe mit Ubuntu 9.04 erhältlich sind. Die Notebooks Inspiron 15 und 15R werden auf Kundenwunsch mit Ubuntu 9.10 ausgeliefert. Auf dem Desktop-Rechner Studio XPS 7100 installiert Dell Ubuntu 10.04 ebenso wie auf den Laptops Inspiron Mini 10 und 10 HD. Die Business-Laptops der Vostro-Reihe, etwa 3300, 3500 oder 3700, können ebenfalls mit vorinstalliertem Ubuntu telefonisch bestellt werden.

In einem Interview mit Golem.de hatte Canonical-Gründer Mark Shuttleworth eine intensive Zusammenarbeit mit Dell unterstrichen. Das Unternehmen habe die Stärken von Linux und Ubuntu erkannt und verwende das freie Betriebssystem inzwischen auch intern in seinen Arbeitsabläufen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Software
Elon Musk verrät Teslas Tricks zur Bewältigung der Chipkrise

Teslas Autos haben viel Elektronik an Bord, doch die Chipkrise scheint dem Unternehmen nichts anzuhaben. Elon Musk erzählt, wie das geschafft wurde.

Software: Elon Musk verrät Teslas Tricks zur Bewältigung der Chipkrise
Artikel
  1. Quartalsbericht: Apple mit 36 Prozent Umsatzwachstum
    Quartalsbericht
    Apple mit 36 Prozent Umsatzwachstum

    Apple verkaufte viel mehr iPhones, iPads, Macs und Zubehör als im letzten Jahr. Der Umsatz stieg um 36 Prozent und auch der Gewinn lässt sich sehen.

  2. Energiespeicher: Tesla nennt Preis für Megapack-Akku mit 3 MWh
    Energiespeicher
    Tesla nennt Preis für Megapack-Akku mit 3 MWh

    Das Tesla Megapack ist ein industrielles Akkusystem mit einer Kapazität von 3 Megawattstunden. Nun wurde der Online-Konfiguratur online gestellt.

  3. Surface: Microsoft patentiert ungewöhnliches Scharnier für Notebooks
    Surface
    Microsoft patentiert ungewöhnliches Scharnier für Notebooks

    Baut Microsoft ein neues Surface-Gerät? Patentgrafiken zeigen zumindest ein bisher unbekanntes Gerät mit einem ungewöhnlichen Scharnier.

Bachsau 19. Mai 2012

Ist ja auch kein Wunder. Schließlich hat Dell ja auch keine Möglichkeit ausgelassen, den...

Linuxfan 04. Aug 2010

Inzwischen empfehlen alle Hardwareanbieter in ihren Onlineshops die Verwendung von...

sdfdsfsdf 29. Jul 2010

Probieren kann man das, die wenigstens Händler machen das mit. Einen Rechtsanspruch...

Themenbeender 29. Jul 2010

Wozu braucht man die??? Da ist Standard-Hardware verbaut.

HuHi 29. Jul 2010

"erfahrende Benutzer"? muahaha aha, also ne dropdown liste mit zwei optionen überfordert...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial Ballistix 16GB Kit 3200MHz 66,66€ • PCGH-Gaming-PCs stark reduziert (u. a. PC mit RTX 3060 & Ryzen 5 5600X 1.400€) • Samsung 27" Curved FHD 240Hz 239,90€ • OnePlus Nord CE 5G 128GB 299,49€ • Microsoft Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ • 3 für 2 Spiele bei MM [Werbung]
    •  /