Standhilfe

Externer Akku für Apples iPad

Apples iPad läuft mit seinem internen Akku mehrere Stunden. Der Hypermac Stand spendiert dem Tablet einen Zusatzakku und dient gleichzeitig als Standfuß für das Gerät.

Artikel veröffentlicht am ,
Standhilfe: Externer Akku für Apples iPad

Der Hypermac Stand wird auf den Tisch gelegt und kann das iPad über einen der beiden Schlitze aufnehmen. Dadurch wird das Tablet entweder mit 18 oder 45 Grad geneigt. Im Inneren des Standfußes ist ein Lithium-Ionen-Akku mit 40 Wattstunden untergebracht. Das iPad selbst besitzt einen Akku mit 25 Wattstunden.

Stellenmarkt
  1. Digitalisierungsmanager / Prozessmanager (m/w/d)
    Landkreis Osterholz, Osterholz-Scharmbeck
  2. Ingenieur für Funktions- und Softwareentwicklung neuartiger Antriebskonzepte (m/w/d)
    Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
Detailsuche

Nach Herstellerangaben soll die Akkulaufzeit des iPads damit um 16 Stunden verlängert werden. Der Standfuß muss über ein Kabel mit dem iPad verbunden sein. Dafür kann es sowohl im Hoch- als auch im Querformat in den Standfuß gesetzt werden.

  • HyperMac Stand
  • HyperMac Stand
  • HyperMac Stand
  • HyperMac Stand
HyperMac Stand

Der eingebaute externe Akku selbst wird über ein Mini-USB-Kabel geladen. Zudem kann das iPad darüber mit einem angeschlossenen Rechner synchronisiert werden. Der Ladezustand wird über fünf LED-Lämpchen signalisiert.

Der Hypermac Stand wiegt 360 Gramm und misst 153 x 107 x 29 mm. Er soll in den USA ab sofort für rund 130 US-Dollar erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


foundgreatstuff 29. Jul 2013

Heutzutage bekommt man für etwas über 30 EUR schon Externe Akkus mit mehr als 10.000mAh...

Josephine 28. Jul 2010

------------------------------------------- Basale Induktion. Eva Herman kann das...

.ldap 28. Jul 2010

Komisch. Nokia n78 akku so gut wie Müll nach 1 Jahr. IPod touch 1g(!!!) immernoch Top...

Peter Pan Plus 28. Jul 2010

Ich kann den Gumstick Pro von just mobile empfehlen.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krise bei visuellen Effekten
Bitte alles schnell und billig

Für Kino und Streaming werden immer mehr effektintensive Filme und Serien gemacht. Wer dabei auf der Strecke bleibt: die Menschen, die diese Effekte möglich machen.
Von Peter Osteried

Krise bei visuellen Effekten: Bitte alles schnell und billig
Artikel
  1. Paramount+ im Test: Paramounts peinliche Premiere
    Paramount+ im Test
    Paramounts peinliche Premiere

    Ein kleiner Katalog an Filmen und Serien, gepaart mit vielen technischen Einschränkungen. So wird Paramount+ Disney+, Netflix und Prime Video nicht gefährlich.
    Ein Test von Ingo Pakalski

  2. So funktioniert der Strommarkt: Der Preis ist heiß
    So funktioniert der Strommarkt
    Der Preis ist heiß

    Mit der Liberalisierung hat die Politik den Strommarkt entfesselt. Dafür zahlen die Verbraucher nun die Rechnung.
    Eine Analyse von Hermannus Pfeiffer

  3. Next-Generation Fighter: Neue Kampfjets von Japan, Italien und UK geplant
    Next-Generation Fighter
    Neue Kampfjets von Japan, Italien und UK geplant

    In GCAP vereinen die drei Nationen ihre Kräfte, um ein neues Kampfflugzeug zu bauen. Dabei sind sie bereits in andere Projekte involviert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Crucial P5 Plus 2 TB 179€ • SanDisk SSD Plus 1 TB 59,99€ • Gaming-Monitore bis -37% • MindStar: Noctua NH-D9 DX-4189 4U 79€ und Sapphire RX 6900 XT 899€ • Alternate: Razer Quick Charging Stand 26,98€ • Samsung SSDs -bis 28% • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% [Werbung]
    •  /