• IT-Karriere:
  • Services:

Präsentations-Projektoren

BenQ stellt neue Einsteigermodelle vor

BenQ hat zwei Präsentationsprojektoren mit SVGA- und XGA-Auflösung und DLP- Technik angekündigt. Mit Preisen zwischen 400 und 600 Euro sollen sie das untere Marktsegment ausfüllen.

Artikel veröffentlicht am ,
Präsentations-Projektoren: BenQ stellt neue Einsteigermodelle vor

Der MS510 kommt auf 800 x 600 Pixel Auflösung und eine Lichtstärke von 2.700 ANSI-Lumen. Den Kontrast gibt BenQ mit 4.000:1 an. Der MX511 erreicht mit 1.024 x 768 Pixeln eine leicht höhere Auflösung bei einer Lichtstärke von ebenfalls 2.700 ANSI-Lumen. Sein Kontrastverhältnis ist mit 3.000:1 etwas geringer als das des SVGA-Modells.

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen
  2. ITEOS, verschiedene Standorte

Beide Projektoren können Bilddiagonalen von rund 60 cm bis 7,6 Metern erzeugen. Bei einem Abstand von 2 Metern bis zur Leinwand wird das Bild jeweils 1,3 Meter groß.

  • BenQ MS510/MS511
BenQ MS510/MS511

Die 190-Watt-Lampe soll im normalhellen Modus rund 4.500 Stunden halten, im helligkeitsreduzierten Eco-Modus rund 6.000 Stunden. Die Lautstärke gibt BenQ mit 30 dB(A) im Normal- und 28 dB(A) im Eco-Modus an. Die Projektoren verfügen jeweils über einen HDMI-Eingang, VGA, Component sowie S-Video und Composite. Dazu kommt ein Toneingang für den kleinen 2-Watt-Lautsprecher.

Die BenQ-Projektoren messen 265 x 100 x 210 mm und wiegen 2,3 kg. Für geschäftliche Anwender, die ihren Projektor mit sich herum tragen wollen, könnte das ein etwas schweres Reisegepäck sein.

Die Geräte sollen ab Ende Juli 2010 für jeweils 400 (MS510) und 600 Euro (MX510) in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020)

Das Tablet mit faltbarem Display läuft mit Windows 10X und soll Mitte 2020 in den Handel kommen.

Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Computer Vision: Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen
Computer Vision
Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen

Mit den Services von Amazon, IBM, Microsoft und Google kann jeder recht einfach Bilder analysieren, ohne die genauen Mechanismen dahinter zu kennen. Die Anwendungen unterscheiden sich aber stark - vor allem im Funktionsumfang.
Von Miroslav Stimac

  1. Überwachung Bündnis fordert Verbot von Gesichtserkennung
  2. Videoüberwachung SPD-Chefin gegen Pläne für automatische Gesichtserkennung
  3. China Bürger müssen für Mobilfunkverträge ihre Gesichter scannen

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

    •  /