Abo
  • IT-Karriere:

Starcraft 2

Der Spacemarine im Shoppingcenter

Die Server sind online, der erste Patch veröffentlicht: Bislang scheint es, als gelänge Blizzard ein pannenfreier Start von Starcraft 2. Beim Mitternachtsverkauf in Berlin feierten rund 2.000 Fans und ein Entwickler einen guten Einstand des Spiels. Golem.de war dabei.

Artikel veröffentlicht am ,
Starcraft 2: Der Spacemarine im Shoppingcenter

"It's about time" - mit den für Fans längst legendären Satz aus dem ersten Trailer von Starcraft 2 war die Wartezeit vorbei. Kurz vor Mitternacht am 26. Juli 2010 waren die Worte noch einmal zu hören. Dann stapfte ein gigantischer Spacemarine auf die Bühne in der Shoppingmall in Berlin, wenig später öffneten sich die Eingänge zu einem Elektromarkt und die Spieler - laut Blizzard rund 2.000 - konnten für 39 Euro die Standardversion, für 86 Euro die Collector's Edition von Starcraft 2 kaufen.

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg
  2. Hessisches Ministerium der Finanzen, Frankfurt am Main

Die Server des Echtzeit-Strategiespiels waren zu diesem Zeitpunkt schon online. Bereits gegen 22.15 und nicht erst - wie im Vorfeld angekündigt - um 0:01 Uhr hatte Blizzard den Spielern, die im Vorfeld ein Exemplar von Wings of Liberty ergattert hatten, ermöglicht, es von der DVD auf ihrem Rechner zu installieren. Auch der erste Patch mit einer Größe von 41 MByte stand zum Download bereit.

Nach der Installation und der Verknüpfung mit einem Battle.net-Account ist das Spiel betriebsbereit - alles in allem dauert das je nach Rechner und Onlineverbindung gut 20 Minuten. Danach lassen sich übrigens große Teile des Programms auch offline ausführen - lediglich Zugriff auf das Erfolgssystem und den Multiplayermodus sind nicht möglich.

Blizzards weitere Pläne

Bei Blizzard steht derzeit ein kleines Team in Alarmbereitschaft, das schnell auf mögliche Probleme nach der Veröffentlichung reagieren kann. "Wir haben rund zwölf Designer, die sich jetzt noch um das Feintuning des Gameplays kümmern", sagte Rob McNaughton, Lead Technical Artist, im Gespräch mit Golem.de. Auch die Technik will Blizzard verbessern: "Wir spielen mit dem Gedanken, einen 'Extreme Graphics'-Modus anzubieten, der noch mehr Features bietet. Ich kann keine Details verraten und wann es soweit ist, aber hoffentlich bald."

Auch über die weitere Zukunft von Starcraft 2 hat McNaughton gesprochen. Es gebe konkrete Pläne mit Updates für den Multiplayermodus. Die Arbeit an Heart of the Swarm, der ersten von zwei Erweiterungen, hat begonnen: "Wir haben den grundlegenden Handlungsbogen und das Drehbuch so gut wie fertig." Wann das Addon erscheint, ist allerdings noch offen. Es führt die Kampagne weiter - allerdings steuert der Spieler nicht mehr die Terraner, sondern die Rasse der Zerg. Beim nächsten Mitternachtsverkauf für Starcraft 2 könnte also ein Hydralisk die Bühne stürmen...



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Kanne 05. Jan 2011

Hoi, der speicherort von SCII ist unter Eigene Dokumente auf der (C:) platte, eigentlich...

lanfan 01. Nov 2010

...... > Ich vermisse den LAN-Modus ja auch, aber man darf wohl davon ausgehen, das immer...

BetaSpieler 04. Aug 2010

Hi, ich müsste den Link nochmal raussuchen, da ich ihn nicht zur Hand habe, aber die...

wüstenfuchs 03. Aug 2010

Also ich spiele es mit Wine 1.2 auf einer hohen Auflösung 1440x900 und habe lediglich die...

Fekic7856 30. Jul 2010

/agreed


Folgen Sie uns
       


Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019)

Das Studiobook Pro X ist mit Xeon-Prozessor, Quadro GPU und einem Preis von 4300 Euro eindeutig auf professionelle Anwender ausgerichtet.

Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019) Video aufrufen
Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

    •  /