Facebook

Einfacheres Konto-Löschen im Test

Facebook will es Nutzern künftig einfacher machen, ihr Benutzerkonto zu löschen. Noch steht die einfachere Ausstiegsmöglichkeit nur bei einem begrenzten Teil der Nutzer testweise zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,
Facebook: Einfacheres Konto-Löschen im Test

Das soziale Netzwerk Facebook hat es seinen Nutzern bisher schwer gemacht, ihr Benutzerkonto zu löschen. Das wird sich offenbar bald ändern, denn ein Slashdot-Leser hat berichtet, dass die Kontoeinstellungsoption "Deactivate Account" ("Konto deaktivieren") seit Kurzem "Deactivate or Delete Account" ("Konto deaktivieren oder löschen") heißt.

  • Die aktuelle Account-Löschfunktion von Facebook ist schwer zu finden
Die aktuelle Account-Löschfunktion von Facebook ist schwer zu finden
Stellenmarkt
  1. Web-Security Architect (m/w/d)
    FLYERALARM Bit Labs GmbH, Berlin
  2. Junior Data Scientist / Machine Learning (w/m/d)
    Cofinpro AG, Frankfurt am Main
Detailsuche

Die wenigsten Slashdot-Nutzer konnten das nachvollziehen, doch mittlerweile gibt es eine erste Bestätigung von Facebook. TheNextWeb.com zitiert einen Facebook-Sprecher mit den Worten: "... wir testen ständig neue Ideen, darunter die Platzierung verschiedener Funktionen. Einer dieser jüngsten Tests umfasste Variationen der Account-Löschen-Option für einen sehr kleinen Anteil von Leuten." Facebook Deutschland konnte das auf Nachfrage weder bestätigen noch dementieren.

Beim Deaktivieren des Benutzerkontos bleiben die Nutzerdaten bestehen, erst durch ein Löschen werden sie komplett entfernt. Die Lösch-Option dafür bleibt für den Großteil der Nutzer noch sehr versteckt und die Suche danach ist recht zeitaufwendig - und selbst wer den direkten Konto-Löschen-Link von Facebook kennt, musste bisher nach Aktivierung zwei Wochen warten. Wer sich in dieser Zeit erneut einloggt, etwa um die Löschung zu testen, reaktiviert das Konto. Entsprechend muss auch darauf geachtet werden, dass sich keine anderen Webdienste oder Software über Facebook Connect anmelden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


gab33 16. Mai 2018

Auf schriftliche oder in Textform kommunizierte Anforderung geben wir Ihnen jederzeit...

guteidee 28. Jul 2010

wenn du erstmal deine richtigen daten eingegeben hast, sind sie so oder so in den...

M. C. 28. Jul 2010

Nun ja, da hast Du wohl recht... Will ja auch nicht löschen, aber Golem könnte ja schon...

andreasm 27. Jul 2010

Eigentlich sollte sowas selbstverständlich sein, dass man sich ohne große Probleme bei...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Native ARM-Version ausprobiert
Microsoft Teams für Apple Silicon endlich benutzbar

Die native ARM-Version von Teams für Macs mit Apple Silicon hat es in sich: Neben deutlichen Performance-Gewinnen überrascht die Akkulaufzeit.
Ein Bericht von Martin Böckmann und Marc Sauter

Native ARM-Version ausprobiert: Microsoft Teams für Apple Silicon endlich benutzbar
Artikel
  1. Wegen Twitter-Deal: Elon Musk verkauft Tesla-Aktien im Milliardenwert
    Wegen Twitter-Deal
    Elon Musk verkauft Tesla-Aktien im Milliardenwert

    Der Tesla-CEO bereitet sich auf den "hoffentlich unwahrscheinlichen" Fall vor, dass er Twitter tatsächlich kaufen muss.

  2. Proart PA32DC: Asus' selbstkalibrierender OLED-Monitor kommt im Oktober
    Proart PA32DC
    Asus' selbstkalibrierender OLED-Monitor kommt im Oktober

    Der Asus Proart PA32DC lässt sich per USB-C, Displayport oder HDMI anschließen. Das 32-Zoll-OLED-Display soll zudem farbgenau sein.

  3. Microsoft: Bug in Windows 11 und Server 2022 führt zu Datenschäden
    Microsoft
    Bug in Windows 11 und Server 2022 führt zu Datenschäden

    Fast alle Maschinen mit modernen CPUs von AMD und Intel sind von dem Fehler betroffen, wenn sie Daten verschlüsseln - etwa per Bitlocker.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Gigabyte RTX 3080 Ti 1.089€, Gigabyte RTX 3080 12GB 859€) • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs bis -30% • Sharkoon PC-Gehäuse -53% • Philips Hue -46% • Günstig wie nie: Samsung SSD 2TB Heatsink (PS5) 219,99€ • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /