Abo
  • Services:

Google Maps für Android

Neue Version mit vereinfachter Umfeldsuche

Google hat die Version 4.4 von Google Maps für die Android-Plattform veröffentlicht. Mit der neuen Version lassen sich häufig nachgefragte Orte leichter abfragen.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Maps 4.4 - In der Nähe
Google Maps 4.4 - In der Nähe

Nach der Installation von Google Maps 4.4 gibt es ein neues Programmicon mit dem Titel "In der Nähe". Ein Klick darauf öffnet eine Liste mit den Suchbegriffen Restaurants, Cafés, Kneipen, Hotels, Tankstellen, Geldautomaten sowie Attraktionen. Nach einem Klick auf eines der Icons öffnet sich eine Liste mit den Suchtreffern, ein Klick auf das M-Symbol neben dem Suchfeld zeigt die Suchergebnisse in der Google-Maps-Karte an.

  • Google Maps 4.4 - In der Nähe - Startbildschirm
  • Google Maps 4.4 - In der Nähe - Suchergebnisliste
  • Google Maps 4.4 - In der Nähe - Detailansicht mit Zusatzinformationen
  • Google Maps 4.4 - In der Nähe - Detailansicht mit Zusatzinformationen
  • Google Maps 4.4 - In der Nähe - Detailansicht ohne Zusatzinformationen
Google Maps 4.4 - In der Nähe - Startbildschirm
Stellenmarkt
  1. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning
  2. Blue Yonder GmbH, Karlsruhe

Damit will Google das Finden dieser Informationen vereinfachen, der Nutzer muss solche Standardsuchbegriffe dann nicht mehr eintippen. Die Liste mit den Standardkategorien kann um eigene Suchbegriffe wie etwa Kino, Theater, Buchladen, Schuhgeschäft, Supermarkt oder ähnliches ergänzt werden.

Die Suchmaschinendatenbank hat sich minimal verändert. Vor allem zu Restaurants, Bars und Hotels gibt es mehr Zusatzinformationen wie Preise, Öffnungszeiten, Parkmöglichkeiten, WLAN-Zugang sowie behindertengerechter Einrichtung oder Nichtraucherschutz. Diese Daten stehen aber derzeit nicht für alle Einträge zur Verfügung.

Google Maps 4.4 für Android ab der Version 1.6 steht kostenlos im Android Market als Update zur Verfügung. Für die Blackberry-Plattform hat Google ein Update angekündigt. Weder für iOS noch für WebOS ist demnach ein Update geplant.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. und The Crew 2 gratis erhalten

paccman 13. Jul 2015

empfehle die App "Blitzer Warner POIbase" oder "POIbase" für's Navi!

Zukunftsnavifahrer 27. Jul 2010

Danke für die Info Jungs! Seid die besten :) Na dann werde ich mir mal dieses Navigon...

Verwirrt 27. Jul 2010

Wie wärs mit Goldcard erstellen und Original-Firmware drauf spielen? Dauert 5 Minuten...

patsching 27. Jul 2010

Wobei das 'eintippen' der Suchbegriffe nun auch nicht so ne Sache war. Zumal es sich die...


Folgen Sie uns
       


Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test

Wir testen das Thinkpad X1 Carbon Gen6, das neues Business-Ultrabook von Lenovo. Erstmals verbaut der chinesische Hersteller ein HDR-Display und einen neuen Docking-Anschluss für die Ultra Docking Station.

Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test Video aufrufen
Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
  2. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  3. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

    •  /