Abo
  • IT-Karriere:

iLife

Fliegt iDVD aus Apples neuem Softwarepaket?

Apples Softwarepaket iLife ist seit Anfang 2009 auf dem Markt und dürfte bald überholt werden. Die neue Version soll Gerüchten zufolge eine starke Änderung erfahren. Das DVD-Authoringprogramm iDVD soll aus dem Multimediapaket für Foto- und Videobearbeitung entfernt und durch ein neues Produkt ersetzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
iLife: Fliegt iDVD aus Apples neuem Softwarepaket?

Das französische Blog Mac4Ever meldet unter Berufung auf eine gut informierte, aber anonyme Quelle, dass Apple iLife '11 am 7. August 2010 auf den Markt bringen wird. Das Programmpaket besteht bislang aus der Musiksoftware Garageband, der Videoschnittsoftware iMovie, der Bildverarbeitung iPhoto und dem Webseiten-Programm iWeb. Dazu kommt mit iDVD eine Software zum Erstellen von Video-DVDs.

Stellenmarkt
  1. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  2. transmed Transport GmbH, Regensburg

Die neuen Versionen sollen 64-Bit-tauglich sein und stärker an soziale Websites wie Facebook angebunden werden. Die iWeb-Anwendung soll vollständig überarbeitet werden und iDVD soll kein Bestandteil des Pakets mehr sein. Es soll durch eine vollkommen neue Anwendung ersetzt werden. Welche das ist, verriet Mac4Ever nicht.

Gizmodo mutmaßt, dass Apple stattdessen eine einfache Authoringlösung für iPhone- und iPad-Anwendungen vorstellen wird, die dem Benutzer fast ohne Programmierkünste erlauben soll, eigene Apps zu entwickeln. Damit könnte Apple an die Tradition des Hypertext-Autorensystems Hypercard anschließen. Die integrierte Scriptsprache Hypertalk erlaubte auch Anwendern, die wenig oder keine Programmierpraxis hatten, Anwendungen zu erstellen.

Apple hat die Weiterentwicklung von Hypercard 1998 und den Verkauf 2004 eingestellt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 41,80€ inkl. Rabattgutschein (Bestpreis!)
  2. 79€
  3. 189€

budash 06. Jun 2014

ich bin von einer app agentur, die sich ebenfalls mit Baukasten-App befasst. Apple will...

Muaddib 27. Jul 2010

So ein Unsinn. Schon mal mit Final Cut Pro gearbeitet. Bei Premiere warte ich - obwohl's...

Muaddib 27. Jul 2010

Da verstehe ich das iLife Paket auch nicht ganz, warum es sich so Mühe macht...

iKiddie 27. Jul 2010

Ist doch gar nicht war, du lügst Hatergirl. Das hat mir der Steve selber geschrieben.

Replay 27. Jul 2010

Eigentlich ja, aber Videoschnitt ist nicht unbedingt die Stärke des Macs. Da ich viel...


Folgen Sie uns
       


Hyundai Kona Elektro - Test

Das Elektro-SUV ist ein echter Langläufer.

Hyundai Kona Elektro - Test Video aufrufen
Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

    •  /