Abo
  • IT-Karriere:

Chrome

Screenshot-Erweiterung von Google

Google hat eine einfache Erweiterung für den Browser Chrome vorgestellt, mit der Bildschirmfotos der aktuellen Website als Grafik gespeichert und mit Anmerkungen versehen werden können. Eine Zusatzsoftware ist dafür nicht erforderlich.

Artikel veröffentlicht am ,
Chrome: Screenshot-Erweiterung von Google

Die Erweiterung "Screen Capture" speichert die Bilder als PNGs ab und kann je nach Anforderung den sichtbaren Bereich der Website, einen selbst gewählten Ausschnitt oder die gesamte Seite speichern. Für letztere Option wird das Fenster sowohl vertikal als auch horizontal gescrollt.

  • Google: Chrome-Erweiterung Screen Capture (oben rechts)
Google: Chrome-Erweiterung Screen Capture (oben rechts)
Stellenmarkt
  1. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, München
  2. Wirecard Service Technologies GmbH, Aschheim bei München

Die aufgenommene Website öffnet sich darauf hin in einem neuen Browser-Tab. Hier stehen drei recht einfach gehaltene Werkzeuge zur Verfügung, mit denen Bereiche farblich umrissen oder geschwärzt werden können. Außerdem lassen sich Anmerkungstexte an beliebiger Stelle auf dem Screenshot hinterlassen.

Perfekt ist die Google-Chrome-Erweiterung allerdings noch nicht. Bei einigen längeren Seiten kam es durch die Scrollfunktion zu hässlichen Unterschneidungen mit Grafikfehlern.

Für Mozilla Firefox und den Internet Explorer gibt es schon länger Extensions, die Screenshots anfertigen und auf Wunsch mit Notizen bestücken. Die Firefox- und Internet-Explorer- Erweiterung Fireshot gibt es auch in einer kostenpflichtigen Pro-Variante. Sie erlaubt unter anderem Uploads zu Google Picasa, Imageshack und eigenen FTP- und HTTP-Servern.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de

rgvehth 27. Jul 2010

Ja, nett war damals die Ansammlung von Links am Ende des Artiklels. Als ob Golem nun...

Christian Ide 27. Jul 2010

Cool, danke für den Tipp!


Folgen Sie uns
       


Escape Room in VR ausprobiert

Wir haben uns das Spiel Huxley von Exit VR näher angesehen.

Escape Room in VR ausprobiert Video aufrufen
Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    Homeoffice
    Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

    Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

    1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
    2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
    3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

      •  /