Abo
  • Services:
Anzeige

Nintendo-Handheld

Game-Boy-Emulation mit Javascript

Imran Nazar versucht sich daran, einen Emulator in Javascript zu schreiben. Am Ende sollen Game-Boy-Spiele starten und spielbar sein. Noch ist es nicht soweit, aber die Emulation der CPU des alten Handhelds ist schon fertig.

Das Projekt jsGB ist ein in Javascript geschriebener Emulator für Nintendos Gameboy, der direkt im Browser läuft. Der Game Boy erschien 1989. Nach zwei Jahrzehnten klingt so ein Gerät mit ein paar Megahertzen und gerade einmal 8 KByte RAM nicht gerade schnell. Und die 160 x 144 Pixel, die der Game Boy hat, bekommt selbst ein Mobilbrowser heutzutage leicht hin.

Anzeige

Emuliert wird der Z80 des Game Boy, nicht ein regulärer Z80. Laut Nazar gibt es Unterschiede zwischen den CPUs. Wie er die CPU-Emulation umgesetzt hat, erklärt Nazar auf seiner Webseite im Detail.

Zur Darstellung der Inhalte setzt Nazar auf das HTML5-Element Canvas, mit dem sich dynamische Bitmapgrafiken im Browser anzeigen lassen. Nachdem auch Microsoft angekündigt hat, das Canvas-Element mit dem Internet Explorer 9 zu unterstützen, wird es demnächst in allen gängigen Browsern zur Verfügung stehen.

Noch fehlt dem Emulator aber einiges, um einen Game Boy in Javascript in einem Browser vollständig zu emulieren. So ist die GPU noch nicht ganz fertig und beherrscht beispielsweise keine Sprites. Eine Tonausgabe fehlt komplett. Auch das Keypad, Interrupts und Timer gibt es derzeit nicht. Der Wechsel eines Moduls ist nicht vorgesehen. Das entsprechende virtuelle Game-Boy-Modul wird fest über den Code eingebunden.

Nazar will sich diesen Themen in weiteren Teilen widmen. Als nächstes will der Entwickler unter anderem aufzeigen, wie ein Spiel-Image über das Internet geladen werden kann, und sich die Memory Map des Game Boy genauer anschauen.

Weitere Informationen gibt es in der Readme. Außerdem wird der Quellcode des Projekts auf Github bereitgestellt.

Die Emulation des Z80 ist nicht die einzige CPU-Emulation in Javascript. Der niederländische Entwickler Tim de Koning hat beispielsweise einen C64-Emulator als Quellcode veröffentlicht. Auch er bedient sich des Canvas-Elements von HTML5 für die grafische Darstellung.


eye home zur Startseite
Anonymous123 10. Aug 2010

schön wie viel ahnung du hast. ist dir eigentlich bewusst was du da für einen...

Linux-Nutzer 27. Jul 2010

Er macht es ganz einfach "weil er's kann". Das reicht als Begründung um als...

Der Kaiser! 27. Jul 2010

Link? :>

AutorAutor 27. Jul 2010

exakt.

derduff 26. Jul 2010

[ ] Du kennst Unterschied zwischen Java und JavaScript.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Germersheim
  2. ZytoService Deutschland GmbH, Hamburg
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. BASF Business Services GmbH, Ludwigshafen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-46%) 26,99€
  2. 79,98€ + 5€ Rabatt (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  2. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  3. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  4. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  5. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  6. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  7. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  8. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  9. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  10. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: Anderorts wird schon das Ende der eGK...

    Dietbert | 08:33

  2. Re: Ist bestimmt voller Creeper

    unbuntu | 08:18

  3. Re: Wir kolonialisieren

    unbuntu | 08:16

  4. Re: Asse 2.0

    unbuntu | 08:16

  5. Re: Fahrzeug brannte vollständig aus

    thinksimple | 08:10


  1. 22:38

  2. 18:00

  3. 17:47

  4. 16:54

  5. 16:10

  6. 15:50

  7. 15:05

  8. 14:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel