Abo
  • IT-Karriere:

3D-Camcorder

Consumer-Modell von Panasonic geplant

Panasonic will demnächst einen 3D-Camcorder für Konsumenten vorstellen. Das Unternehmen veröffentlichte Informationen zu dem Modell HDC-SDT750, die bald darauf wieder aus dem Netz verschwanden.

Artikel veröffentlicht am ,
3D-Camcorder: Consumer-Modell von Panasonic geplant

Immer mehr Hersteller bringen 3D-Fernseher auf den Markt, doch die Kunden werden sich über kurz oder lang nicht damit begnügen, einige 3D-Filme auf Bluray-Medien darauf anzuschauen. Selbstmachen ist die Devise. Die passende Hardware fehlt jedoch noch. Ein 3D-Camcorder käme da gerade recht.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim
  2. Niels-Stensen-Kliniken - Marienhospital Osnabrück GmbH, Osnabrück

Der offenbar gezielten Vorabveröffentlichung von Panasonic zur Folge soll der HDC-SDT750 ein einäugiger Camcorder sein, der Videos mit 1080p in AVDHC mit 60 Bildern pro Sekunde aufnehmen kann.

Das Doppel-Objektiv vor dem Sensor erlaubt die Aufnahme aus zwei leicht voneinander versetzten Blickwinkeln, so dass beim Abspielen am Fernseher später ein 3D-Effekt erreicht wird. Eine Bildstabilisierung gegen Verwackler ist ebenfalls integriert.

Was der HDC-SDT750 von Panasonic einmal kosten wird und ab wann er im Handel erhältlich sein soll, ging aus der Veröffentlichung nicht hervor.

Panasonic hatte bereits im Januar 2010 mit der AG-3DA1 eine professionelle Videokamera für den Profibereich vorgestellt, die mit zwei Objektiven und zwei Sensoren ausgerüstet ist. Damit kann in 3D gefilmt werden. Die Panasonic AG-3DA1 speichert auf SD-Karten und wiegt rund 3 kg. Im Inneren arbeiten sechs Sensoren (3MOS), wobei jeweils drei für die Grundfarben des rechten und drei für die des linken Bildes zuständig sind. Die Auflösung liegt bei 1.920 x 1.080 Pixeln. Die Kamera nimmt die AVCHD-Videos mit 1080/60i, 50i, 30p, 25p und 24p auf. Außerdem sind 720/60p und 50p möglich.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 89,99€
  2. 12,99€
  3. 22,49€

Martin_S 26. Jul 2010

Die Nintendo-Technik oder zumindest ähnliche Technologien gibt es bereits, dass ohne...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Fold - Hands on (Ifa 2019)

Das Galaxy Fold scheint gerettet: Samsungs Verbesserungen zahlen sich aus, wie unser erster Test des Gerätes zeigt.

Samsung Galaxy Fold - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

    •  /