Abo
  • Services:

Apple

Weißes iPhone 4 erneut verschoben

Das weiße iPhone 4 bereitet Apple erheblich mehr Probleme als erwartet. Es kommt nun noch später.

Artikel veröffentlicht am ,
iPhone 4
iPhone 4

Auch in den kommenden Wochen ist wohl nicht mit einem iPhone 4 mit weißem Gehäuse zu rechnen. In einer kurzen Pressemitteilung erklärte Apple, die Produktion der weißen iPhone-4-Modelle habe sich als problematischer herausgestellt, als ursprünglich erwartet.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. ADAC e.V., Landsberg am Lech

Apple nannte diesmal kein Datum, nur dass es erst später im Jahr soweit sein soll. Wegen der Produktionsschwierigkeiten mit dem weißen Gehäuse war die Auslieferung zuvor bereits auf die zweite Juli-Hälfte verschoben worden. Ursprünglich hatte das Gerät zeitgleich mit dem schwarzen Gerät im Juni 2010 eingeführt werden sollen.

Die laut Apple populäreren schwarzen iPhone-4-Modelle sollen nicht von den Produktionsschwierigkeiten betroffen sein. Dennoch kann Apple die Nachfrage weiterhin nicht befriedigen. Wer jetzt bestellt, muss laut Telekom weiterhin mit einer Lieferzeit von etwa 9 Wochen rechnen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€
  2. für 1.124€ statt 1.319€
  3. und zusätzlich eine Prämie erhalten (u. a. Amazon-Gutschein, 30€ Barprämie oder Scythe Mugen 5...

Themenstarter 26. Jul 2010

immer wieder erstaunlich, was apple sich so alles gegenüber seinen kunden leistet und...

samy 25. Jul 2010

Wirklich tiefsinnige Beiträge findet man schon eher in Tageszeitung wie FAZ oder...

iPhone4RealEver 25. Jul 2010

*grins* Ja, so siehts aus. :D ...

Replay 25. Jul 2010

Sowas würde ich nicht nachrüsten. Beim iPhone ist es halt da, nehme ich gerne mit, das...

PullMulll 25. Jul 2010

keine ordentlihche Stromversorgung keine Ordentliche Infrastruktur und nicht mal ein...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /