Gemeingut

Linz fördert Open Commons

Linz will eine Open-Commons-Region werden. Dabei will die Stadt Daten, Software, Lehr- und Lernmaterialien öffentlich zugänglich machen. Ein Beirat und eine Koordinationsstelle sollen bei der Umsetzung helfen.

Artikel veröffentlicht am ,
Gemeingut: Linz fördert Open Commons

Die österreichische Stadt Linz will mit der neuen Initiative Inhalte, die als "Open Commons" bezeichnet werden, seinen Bürgern frei zugänglich machen. Dazu gehören unter anderem Lehr- und Lernmaterialien sowie Daten wie Kartenmaterial oder freie Software. In den Linzer Pflichtschulen kommt bereits hauptsächlich die Bürosuite Openoffice.org zum Einsatz.

Stellenmarkt
  1. Hochsprachenprogrammierer (m/w/d)
    Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, Nürtingen
  2. Linux Softwareentwickler (m/w/d)
    Polytec GmbH, Waldbronn
Detailsuche

Mit der Initiative will die Region Linz sowohl der Öffentlichkeit dienen als auch wirtschaftliche Impulse setzen. Dabei sollen nicht nur Kosten reduziert, sondern auch Abhängigkeiten vermieden und die Eigeninitiative gefördert werden.

Zunächst soll ein Beirat gegründet werden sowie eine Koordinationsstelle, die die Angebote im Bereich Bildung unter dem Namen "Open Courseware" und Stadtinformationen oder Stadtkarten unter dem Namen "Open Data" ausweiten soll. Zudem werde geprüft, wie der Einsatz von quelloffener Software weiter gefördert werden soll.

Linz hatte bereits 2005 die Hotspot-Initiative ins Leben gerufen, die den Bürgern der Stadt einen freie WLAN-Zugang zum Internet garantieren sollte. Mittlerweile verteilen sich 118 Hotspots über das ganze Stadtgebiet. Seit 2009 können Linzer über die Server der Stadt einen kostenlosen E-Mail-Account sowie Onlinespeicherplatz nutzen. Die Initiative läuft unter dem Namen "Public Space Server".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


pfeifer 25. Jul 2010

Selten so eine schwachsinnige Wortkrücke gelesen!

hdzimmermann 23. Jul 2010

Das Projekt "Open-Commons-Region Linz" ist in der Tat vorbildlich - und Teil einer...

wlan 23. Jul 2010

vielleciht wohnt er in einem Teil der Stadt wo kein HotSpot steht??^^

Rainer Tsuphal 23. Jul 2010

Das Festival Ars Electronica 2010 nicht vergessen! http://www.aec.at/index_de.php

Begründung 23. Jul 2010

"Himmel noch mal!" --U.v.d.L. Warum dauert das in Deutschland immer so lange? Und warum...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Astro
Amazons erster Roboter kostet 1.500 US-Dollar

Astro heißt der erste Roboter von Amazon. Es ist eine Art rollender Echo Show mit Schwerpunkt auf Videoüberwachung.

Astro: Amazons erster Roboter kostet 1.500 US-Dollar
Artikel
  1. Amazon Alexa: Neuer Echo Show mit Personenerkennung wird aufgehängt
    Amazon Alexa
    Neuer Echo Show mit Personenerkennung wird aufgehängt

    Amazon erfindet den Echo Show neu: Der Echo Show 15 hat ein besonders großes Display und kann Personen erkennen.

  2. Cupra Urban Rebel: VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an
    Cupra Urban Rebel
    VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an

    Autobauer Cupra bringt mit dem Urban Rebel ein günstiges Elektroauto für all jene auf den Markt, denen der ID.Life von VW zu langweilig ist.

  3. Blink Video Doorbell: Amazon stellt Videotürklingel für 60 Euro vor
    Blink Video Doorbell
    Amazon stellt Videotürklingel für 60 Euro vor

    Amazon hat eine Videotürklingel unter dem Blink-Label vorgestellt. Sie soll vor allem mit einem günstigen Preis überzeugen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Echo Show 15 249,99€ • eero 6 Wifi 6 System 3er-Pack 299€ • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop oder PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Win 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Alternate (u. a. Asus TUF Gaming-Monitor 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • 6 UHDs kaufen, nur 4 bezahlen [Werbung]
    •  /