Abo
  • Services:
Anzeige
Audioplayer: Einkaufen in Amazons MP3-Store mit Banshee 1.7.3

Audioplayer

Einkaufen in Amazons MP3-Store mit Banshee 1.7.3

Über die neue Entwicklerversion 1.7.3 des freien Audioplayers Banshee kann Musik direkt bei Amazon eingekauft werden. Die entsprechende Erweiterung unterstützt Amazons AMZ-Playlisten. Eine zusätzliche Erweiterung verbindet Banshee mit dem Multimedia-Dienst Miro.

Der freie Audioplayer Banshee bringt in der aktuellen Entwickler-Version 1.7.3 zwei neue Erweiterungen mit: Die erste unterstützt Amazons MP3-Store, die zweite, das sogenannte Miro Podcast Directory, verbindet Banshee mit dem Multimedia-Portal Miro auf miroguide.com und gibt dort angebotene Podcasts wieder. Beide Erweiterungen verwenden Webkit zur Darstellung von Inhalten.

Anzeige

Über die Erweiterung für Amazons MP3-Store können dort Musikstücke nicht nur probeweise angehört werden, auch der Musik-Katalog lässt sich durchsuchen. Online-Kauf von Musik ist möglich, Lieder werden anschließend automatisch heruntergeladen und der Banshee-Bibliothek hinzugefügt. Der Musikplayer unterstützt dabei Amazons AMZ-Format, eine Art Playlist, die beim Musik-Einkauf generiert wird. AMZ-Dateien können auch extern heruntergeladen und anschließend in Banshee geöffnet werden.

Die Erweiterung Miro Podcast Directory verbindet sich mit dem Web-Portal miroguide.com und bietet dort verfügbare Podcasts an. Miro-Podcast-Directory soll bis zur nächsten stabilen Version 1.8 weiter ausgebaut werden. Mit einer zusätzlichen Erweiterung können die Metadaten mehrerer Musikdateien der Banshee-Bibliothek in einem Rutsch bearbeitet werden, etwa um Lieder zu einem Album zusammenzufassen.

Darüber hinaus wurde das Herunterladen und Aktualisieren von Albumcovern verbessert. Der Fensterbereich mit den Listen der Musikquellen erhielt neue Trennlinien. Ein neues API unterstützt die Entwicklung zusätzlicher Webkit-basierter Erweiterungen.

Das in Mono und Gtk# programmierte Banshee 1.7.3 kann über die Webseite des Projekts für verschiedene Linux-Distributionen und Mac OS X heruntergeladen werden. Dort steht auch der Quellcode der Anwendung zur Verfügung. Der Erscheinungstermin der nächsten stabilen Version 1.8 steht noch nicht fest.


eye home zur Startseite
smoe 23. Jul 2010

Danke. Kannte ich nicht. Werds gleich mal ausprobieren :)

troniker 23. Jul 2010

wa? Wenn ich richtig gelesen habe dann ist OSX das einzige Unixderi wo Banshee drauf...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. ZytoService Deutschland GmbH, Hamburg
  3. Continental AG, Regensburg
  4. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 30€-Cashback-Aktion bis 31.10.
  2. 477,00€ statt 509,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrzeugsicherheit

    Wenn das Auto seinen Fahrer erpresst

  2. Mate 10 Pro im Test

    Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  3. Diamond Omega

    Randloses Topsmartphone mit zwei Dual-Kameras für 500 Euro

  4. Adobe

    Deep Fill denkt beim Retuschieren Bildelemente dazu

  5. Elektroautos

    Tesla will Autos in China bauen

  6. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  7. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  8. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  9. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  10. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Meanwhile in Germany...

    Trollversteher | 10:09

  2. Re: Empfehlung

    Dwalinn | 10:08

  3. Re: Klinke

    Techn | 10:07

  4. Re: Testgerät Defekt? Falsch getestet...

    tk (Golem.de) | 10:06

  5. Re: "Das eröffnet Bildfälschern viele Möglichkeiten."

    s.k.f. | 10:05


  1. 10:00

  2. 09:00

  3. 07:49

  4. 07:43

  5. 07:12

  6. 14:50

  7. 13:27

  8. 11:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel