Abo
  • Services:
Anzeige
AiOs mit Windows Professional: MSI will mit seinen All-in-One-PCs ins Büro

AiOs mit Windows Professional

MSI will mit seinen All-in-One-PCs ins Büro

Nach MSIs Vorstellungen gehören die eigenen All-in-One-PCs (AiOs) auch ins Büro. Deswegen bietet der Hersteller in Zukunft seine AiOs auch mit Geschäftskundenversionen von Windows an. Auch einige Kleinrechner gehören zum neuen Angebot.

Die Wind-Top-Modelle AP1920 (18,5 Zoll), AE2200 (21,5 Zoll) und AE2400 (23,6 Zoll) will MSI auch mit Windows 7 Professional anbieten. Es handelt sich dabei um All-in-One-PCs. Die AE-Modelle haben sogar einen Touchscreen. Zum Einsatz kommt die 64-Bit-Variante des Betriebssystems, so dass auch ein Ausbau mit 4 GByte Arbeitsspeicher voll ausgenutzt werden kann. 4 GByte bieten aber nur die AE-Modelle. Das AP-Modell hat 2 GByte RAM.

Anzeige
  • Wind Top AE2220
  • Wind Top AE2220
  • Wind Top AE2400
  • Wind Top AE2400
  • Wind Top AE2400
  • Wind Top AE2400
  • Wind Box DE220
  • Wind Box DE220
  • Hetis G41
  • Hetis G41
  • Wind Top AP1920
  • Wind Box DE500
  • Wind Box DE500
  • Wind Box DE500
Wind Top AE2220

Auch die platzsparenden Wind Boxen DE220, DE500 und das Hetis-G41-System wird mit Windows 7 Professional ausgeliefert. Diesen Modellen fehlt der Monitor, der Arbeitsspeicher bietet 2 GByte.

Die langsamsten Vertreter der Profireihe sind das Wind Top AP1920 und die beiden Wind Boxen, denn sie haben nur Intels Atom-Prozessor D510, der aber immerhin zwei Prozessorkerne und Hyperthreading hat. Die Wind-Boxen kosten zwischen 400 und 450 Euro. Der AP1920 ist für 600 Euro zu haben.

Typische Desktop-Leistung gibt es nur beim AE2200 und AE2400, da hier ein Core 2 Duo T6600 beziehungsweise ein Dual-Core-Pentium E5400 eingesetzt wird. Die Preise liegen mit 899 beziehungsweise 1.149 Euro aber deutlich höher. Etwas günstiger, aber trotzdem noch mit einem Core 2 Duo E7500 ausgestattet, ist das Hetis-System ohne Monitor mit 569 Euro.

Alle Rechner haben eine mindestens 320 GByte große Festplatte und bis auf die Wind Box DE220 auch ein optisches Laufwerk. WLAN gibt es nur dem 802.11b/g/n-Standard folgend ohne das 5-GHz-Netz. Alternativ bietet jeder Rechner Gigabit-Ethernet. Die Garantie beträgt 2 Jahre.


eye home zur Startseite
miss piggy 24. Jul 2010

*räusper* *räusper*... MSI ist unter den Top 5. Bei All-in-One Systemen (wie die Apple...

nutzer 23. Jul 2010

Ich denke das werden die schon wissen...

Kredo 23. Jul 2010

Wie soll das denn was werden? MSI ist jetzt schon sehr schlecht, wenn es um Support geht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  2. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  3. Deutsche Lufthansa AG, Frankfurt am Main
  4. Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz, Neustadt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Goat Simulator @ Pay What You Want, Dead by Daylight 8,11€ uvm.)
  2. 0,00€ USK 18

Folgen Sie uns
       


  1. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  2. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor

  3. Jameda

    Ärztin setzt Löschung aus Bewertungsportal durch

  4. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  5. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  6. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  7. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus

  8. Spielebranche

    Innogames wächst weiter stark mit Free-to-Play

  9. HP Omen X VR im Test

    VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken

  10. Google

    Deep-Learning-System analysiert Augenscans nach Krankheiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Komfortfunktionen gibt es generell nicht

    Hotohori | 16:59

  2. Re: 100$ + Netzteil + SD-Karte

    chris1284 | 16:57

  3. Re: Ein kryptonit

    Hotohori | 16:55

  4. Re: Langsam schwirrt mir der Kopf - vor Visionen...

    Dwalinn | 16:54

  5. Re: Und danach kommt dann Super Duper Vectoring.

    Andi2k | 16:53


  1. 16:32

  2. 15:52

  3. 15:14

  4. 14:13

  5. 13:55

  6. 13:12

  7. 12:56

  8. 12:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel