Abo
  • Services:

Javascript-Bibliothek

Dojo 1.5 mit neuer Optik

Die freie Javascript-Bibliothek Dojo Toolkit ist in der Version 1.5 erschienen. Sie wartet mit zahlreichen Neuerungen auf, darunter Verbesserungen an den User-Interface-Komponenten.

Artikel veröffentlicht am ,
Javascript-Bibliothek: Dojo 1.5 mit neuer Optik

Dojo 1.5 bringt mit Claro ein neues Theme für seine UI-Komponenten mit, das Webapplikationen eine moderne Optik verschaffen soll. Zudem sollen sich die Komponenten leichter per CSS an die eigenen Wünsche anpassen lassen, ohne dabei Kompromisse im Hinblick auf Barrierefreiheit und Internationalisierung eingehen zu müssen.

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Verbessert wurden auch Dojos Vektorgrafik-, Diagramm- und Zeichenkomponenten, die, ebenfalls mit neuen Themes, Unterstützung für Gradienten mitbringen und experimentelle Unterstützung für das SVGWeb-Plugin. SVG, VML, Canvas, Flash und Silverlight waren schon bisher unterstützt worden.

Der Dojo-Kern bleibt stabil, was Updates auf die neue Version erleichtern soll. Dennoch wurden Veränderungen vorgenommen, die Entwicklern das Leben leichter machen sollen. So ist dojo.Stateful hinzugekommen, dojo.Deferred wurde verbessert.

Dojo unterstützt zudem seit längerem diverse HTML5- und CSS3-Funktionen. Sofern ein Browser native Unterstützung für die entsprechenden Funktionen bietet, nutzt Dojo ihn, andernfalls wird versucht, dies in Javascript nachzubilden.

In Sachen Mobile gibt es diverse Projekte, darunter dojox.mobile mit vereinfachten Widgets, dojox.mobile.app, ein Framework zur Entwicklung mobiler Applikationen und embedjs, eine auf mobile Geräte optimierte Version des Dojo-API. Mit Touchscroll gibt es zudem eine Scroll-Schicht für Webkit-Mobile.

Dojo 1.5 steht ab sofort unter dojotoolkit.org/download zum Download bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 375€ (Vergleichspreis Smartphone je nach Farbe ca. 405-420€. Speicherkarte über 30€)
  2. 279€ - Bestpreis!
  3. 186,55€ (Vergleichspreis 219,99€)
  4. 154,61€ (Vergleichspreis 163€)

Sasch 13. Dez 2010

Hab schon vergessen: dojo.query("a").forEach( ...machwasduwillst... ); oder dojo.query...


Folgen Sie uns
       


Chuwi Higame im Test

Auf Indiegogo hat das Chuwi Higame bereits mehr als 400.000 US-Dollar erhalten. Der Mini-PC hat dank Kaby Lake G auch das Potenzial zu einem kleinen Multimediawürfel. Allerdings nerven die Lautstärke und ein paar Treiberprobleme.

Chuwi Higame im Test Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /