• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft

10,3 Millionen Xbox 360 im Geschäftsjahr ausgeliefert

Weniger Exemplare der Xbox 360 hat die Abteilung Entertainment and Devices von Microsoft im letzten Gesamtjahr ausgeliefert: Statt 11,2 waren es 10,3 Millionen Stück. In den letzten Monaten haben die Verkäufe aber wieder angezogen.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft: 10,3 Millionen Xbox 360 im Geschäftsjahr ausgeliefert

Stabile Umsätze und deutlich höhere Gewinne hat die Abteilung Entertainment and Devices von Microsoft im letzten, am 30. Juni 2010 abgelaufenen Geschäftsjahr verbucht. Ursache sind unter anderem gesunkene Herstellkosten der Xbox 360. Der Umsatz wuchs von 8,04 im Jahr 2009 auf zuletzt 8,06 Milliarden US-Dollar, während der operative Gewinn von 108 Millionen US-Dollar auf 679 Millionen US-Dollar in die Höhe schoss. Der Absatz von Xbox 360 sank von 11,2 auf 10,3 Millionen Exemplare.

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Oberhausen
  2. ROMA KG, Burgau

Im letzten Geschäftsquartal konnte die Konsole allerdings wieder deutlich zulegen - was vor allem an der Einführung der überarbeiteten Xbox 360 liegen dürfte: Der Absatz wuchs von 1,2 auf 1,5 Millionen Stück. Im Quartal lagen die Umsätze in den jahreszeitlich bedingt schwachen Monaten bei 1,6 Milliarden US-Dollar, zuvor waren es 1,26 Milliarden US-Dollar. Der operative Verlust lag bei 172 Millionen US-Dollar und damit höher als die 141 Millionen US-Dollar im Vorjahreszeitraum - Gründe sind vor allem gestiegene Kosten, insbesondere in der Vermarktung der Xbox 360.

In die Geschäftszahlen von Entertainment and Devices fließen nicht nur Ergebnisse der Xbox 360, sondern unter anderem auch die von Konsolen- und PC-Spielen sowie von Xbox Live, dem Zune-Geschäft und von Windows Mobile ein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 2,99€
  2. 21,49€
  3. (-58%) 24,99€
  4. (-63%) 11,00€

zipfmütze 24. Jul 2010

nimmt man eine Konsole, egal welche. Leute die Shooter auch ohne Zielhilfe ("legal...

_._ 23. Jul 2010

Naja, evtl. sind die XBox 360 Entwicklungskosten komplett abgebaut oder Windows Mobile...


Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
  2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


      •  /