• IT-Karriere:
  • Services:

ioMemory VSL

Flash-Speicher als Arbeitsspeichererweiterung

Fusion-io hat ein auf Flash-Speicher optimiertes Subsystem vorgestellt, das die Vorteile traditioneller, blockbasierter I/O-Subsysteme mit denen eines virtuellen Speichersubsystems verbinden soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Das ioMemory VSL (Virtual Storage Layer) genannte System soll Geräte von ioMemory virtualisieren und den darauf vorhanden Speicher sowohl als klassisches Speichersystem als auch als Arbeitsspeicher zur Verfügung stellen. Das Unternehmen bietet schnelle SSDs an, die als PCIe-Steckkarte daher kommen, um den Flaschenhals SATA zu umgehen.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, München
  2. Fraunhofer-Institut für Windenergiesysteme IWES, Hamburg, Bremen

Dank ioMemory VSL ist es also möglich, die Flash-Steckkarten von ioFusion auch zur Erweiterung des Hauptspeichers zu nutzen. Dabei verspricht ioFusion eine nahezu lineare Skalierung bei geringem Overhead.

Die Software ioMemory VSL stellt dem Betriebssystem den Speicher als eine Art virtuellen Storage-Memory-Hybriden mit diversen Schnittstellen zur Verfügung. Bestehende Software wie Dateisysteme, Volume-Manager und Applikationen sollen den Flash-Speicher ohne Modifikation nutzen können. Allerdings ist es darüber hinaus möglich, Applikationen direkt auf ioMemory anzupassen, was Vorteile im Hinblick auf Datendurchsatz, Antwortzeiten und Verlässlichkeit bieten soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

16Bitiges Bit 23. Jul 2010

YMMD

dada 22. Jul 2010

Für Spezialanwendungen bei denen einmal ein recht großes "Speicher" - Array aufgebaut...

athooor 22. Jul 2010

... und die wichtigsten Kennzahlen ausgelassen. Schade.

xxxxxxxxxxxxxxx... 22. Jul 2010

...direkte Anpassung fehlt gerade noch


Folgen Sie uns
       


Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht

Wald weg, Wasser weg, Tesla da? Wir haben Grünheide besucht.

Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht Video aufrufen
    •  /