Abo
  • Services:
Anzeige
Baidu: Chinesische Suchmaschine profitiert vom Google-Rückzug

Baidu

Chinesische Suchmaschine profitiert vom Google-Rückzug

Der chinesische Suchmaschinenbetreiber Baidu hat seinen Gewinn im zweiten Quartal 2010 gegenüber dem Vergleichszeitraum 2009 mehr als verdoppelt. Baidu konnte seine Position auf dem chinesischen Markt ausbauen. Die Suchmaschine profitierte auch vom Rückzug Googles aus China.

Die chinesische Suchmaschine Baidu hat offensichtlich vom Rückzug des Konkurrenten Google aus China profitiert. Das Unternehmen konnte seinen Nettogewinn im zweiten Quartal gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres mehr als verdoppeln, berichtet das Wall Street Journal.

Anzeige

Baidu verzeichnete zwischen April und Juni 2010 einen Nettogewinn von 837,4 Millionen Yuan, umgerechnet knapp 96 Millionen Euro. Das bedeutete einen Gewinn von 2,4 Yuan, etwa 27 Euro-Cent pro Aktie. Analysten waren von umgerechnet 3 Cent weniger ausgegangen. Im zweiten Quartal 2009 hatte der Gewinn noch 383,3 Millionen Yuan, knapp 44 Millionen Euro betragen.

Baidu war schon vor Googles Rückzug im März Marktführer in China gewesen. Das Unternehmen hat jedoch durch das Verschwinden der Nummer 2 noch einmal gewonnen: Baidus Marktanteil stieg um 6 Prozent auf 70 Prozent im zweiten Quartal 2010. Im gleichen Zeitraum verlor Google 6 Prozent und hat nun einen Anteil von 24 Prozent.


eye home zur Startseite
Lalaaaaaa 22. Jul 2010

Naja. Halten wir mal fest, daß sich Google auch in anderen Ländern an die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AEbt Angewandte Eisenbahntechnik GmbH, Nürnberg
  2. Bechtle GmbH IT-Systemhaus, Nürtingen
  3. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedatet

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Laptop im Test Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
  3. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store

C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

  1. Re: Viele Hersteller würden sich freuen,

    Bouncy | 23:00

  2. Re: Finde ich gut

    Bouncy | 22:55

  3. Re: 10-50MW

    ChMu | 22:45

  4. Re: Sinn

    superdachs | 22:44

  5. Re: Danke Electronic Arts...

    Clouds | 22:32


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel