• IT-Karriere:
  • Services:

LTE-Mobilfunk

Vodafone will mit einer Bandbreite von 3 MBit/s starten

Im September 2010 will Vodafone mit dem LTE-Netzausbau in Deutschland beginnen. Der Ausbau wird von Huawei und Ericsson durchgeführt. Langfristig sollen alle Mobilfunkstationen von Vodafone LTE-Technik erhalten.

Artikel veröffentlicht am ,
LTE-Mobilfunk: Vodafone will mit einer Bandbreite von 3 MBit/s starten

Anfang Juli 2010 hatte Vodafone-Chef Fritz Joussen in einem Zeitungsbericht angekündigt, dass der Netzbetreiber LTE bis 2013 flächendeckend anbieten will. Nun konkretisierte das Unternehmen die nächsten Schritte. Ende September 2010 soll der LTE-Ausbau starten und im nächsten Jahr sollen dann 1.500 Mobilfunkstationen mit LTE-Technik bestückt sein. Das wären dann etwa 10 bis 15 Prozent der von Vodafone betriebenen Basisstationen.

Stellenmarkt
  1. ABENA GmbH, Zörbig
  2. Knipping Kunststofftechnik Gessmann GmbH, Gummersbach

Gleich von Beginn an sollen Vodafone-Kunden mit LTE eine Bandbreite von 3 MBit pro Sekunde erhalten. In Städten und Ballungsräumen soll eine noch höhere Bandbreite bereitstehen, Zahlen nannte Vodafone allerdings dazu nicht. "Wir werden mittelfristig alle Basisstationen in Deutschland auf die nächste Mobilfunkgeneration LTE hochrüsten. Wir werden sehr schnell mit der Erschließung der weißen Flecken beginnen", erklärte Friedrich Joussen, CEO von Vodafone Deutschland.

Vodafone will mit LTE vor allem sogenannte weiße Flecken versorgen. Damit werden Regionen bezeichnet, die keine gute Mobilfunkanbindung aufweisen und in denen es keine schnellen DSL-Anschlüsse gibt. Zunächst wolle Vodafone diese Regionen mit LTE-Technik versorgen, im Anschluss daran wird LTE auch für Ballungsräume kommen. "Ein High-Tech-Land wie Deutschland braucht eine High-Tech-Infrastruktur nicht nur in den Städten, sondern auch in den ländlichen Regionen", meint Joussen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  4. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...

gudvjfvh 27. Sep 2010

Wenn jede tankstellenkette ihr eigenes straßennetz betreiben würde, gäbe es in der stadt...

Ratamahatta 22. Jul 2010

Schau dir die UMTS Flatrates in z.B. den skandinavischen Ländern an und du würdest genau...

Overlord 22. Jul 2010

Ist ja nicht die Vodafone Zentrale... und das meinte ich dazu, dass ein Richtfunk Mast...

soists 22. Jul 2010

weil man sich dann nicht mehr breitband schimpfen dürfte und die fördergelder ausm...


Folgen Sie uns
       


Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test

Der Fire TV Cube ist mehr als ein Fire-TV-Modell. Er kann auf Zuruf gesteuert werden und wir zeigen im Video, wie gut das gelöst ist.

Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test Video aufrufen
Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Kabelnetz Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch
  2. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  3. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt

    •  /