Abo
  • Services:
Anzeige
Bridgekameras: Superzoom in Modellen von Panasonic und Fujifilm

Bridgekameras

Superzoom in Modellen von Panasonic und Fujifilm

Fujifilm hat mit der S2800HD eine neue Bridgekamera vorgestellt, die mit einem 18fach-Zoom ausgerüstet ist. Neben Fotos mit 14 Megapixeln nimmt die Kamera auch Videos mit 720p auf. Panasonic positioniert dagegen die Lumix DMC-FZ100 mit 24fach-Zoom und Full-HD-Auflösung beim Filmen.

Die Bridgekamera Fujifilm S2800HD besitzt ein Zoomobjektiv mit einer Brennweite von 28 bis 504 mm (KB) bei F3,1 und F5,6. Gegen Verwackler soll der beweglich aufgehängte CCD-Sensor (1/2,3 Zoll) Gegenbewegungen erzeugen. Der Sensor erreicht 14 Megapixel Auflösung und arbeitet zwischen ISO 64 und 1.600. Bei ISO 3.200 und 6.400 wird das Bild auf 3 Megapixel komprimiert.

Anzeige
  • Fujifilm S2800HD
  • Fujifilm S2800HD
  • Fujifilm S2800HD
  • Fujifilm S2800HD
Fujifilm S2800HD

Der Kontrastautofokus kann markierte Objekte verfolgen, auch wenn sie sich seitwärts oder nach vorne und hinten bewegen. Neben einem elektronischen Sucher mit 200.000 Bildpunkten ist auch ein 3 Zoll (7,62 cm) großes Display auf der Rückseite angebracht. Es hat mit 230.000 Bildpunkten eine leicht höhere Auflösung als der Sucher.

Der Selbstauslöser lässt sich mit der Gesichts- und Lächelerkennung kombinieren und mit der Blinzelerkennung blockieren. Die automatische Motiverkennung stellt das passende Belichtungsprogramm automatisch ein. Darüber hinaus besitzt die Kamera eine Zeit- und Blendenautomatik, eine Programmautomatik sowie einen rein manuellen Modus.

Der integrierte Fotobuch-Assistent erlaubt das Markieren von ausgesuchten Fotos für die spätere Verarbeitung. Sie werden schon in der Kamera in einen separaten Ordner auf der SD-Speicherkarte kopiert, damit sie später leicht wiedergefunden werden.

Die Fujifilm S2800HD wird über vier AA-Batterien mit Strom versorgt und misst 110,2 x 73,4 x 81,4 mm bei einem Gewicht von 437 Gramm. Sie soll ab Mitte August 2010 für rund 230 Euro in den Handel kommen.

24fach-Zoom von Panasonic 

eye home zur Startseite
FZ18 23. Jul 2010

Ich fotografier eigentlich gerne mit der Bridgekamera (Panasonic FZ18) + grandioser...

Manche 22. Jul 2010

Manche haben auch nur 300 Euro dafür übrig... Genau dieser Betrag, welcher im einzelnen...

GmaWelt 22. Jul 2010

es wurde ja auch für den finnischen winter entwickelt.

gul 22. Jul 2010

der vollständigkeit halber ... zumindest bei der fz18 und fz28 war das so, jetzt mit noch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. LEW Verteilnetz GmbH, Augsburg
  3. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  4. NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, Nürnberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Gigabyte GTX 1060 Windforce OC 3G 199,90€, GTX 1060 6G 299,00€)
  2. (u. a. Core i7-7700K 299,00€, Asus Strix Z270F Gaming 159,90€)
  3. (u. a. Ballistix 16 GB DDR4-2666 124,90€, G.Skill 16 GB DDR4-3200 179,90€)

Folgen Sie uns
       


  1. Android-App für Raspberry programmieren

    werGoogelnKann (kann auch Java)

  2. Aldebaran Robotics

    Roboter Pepper soll bei Beerdigungen in Japan auftreten

  3. Google Express

    Google und Walmart gehen Shopping-Kooperation ein

  4. Firmen-Shuttle

    Apple baut autonomes Auto - aber nicht für jeden

  5. Estcoin

    Estland könnte eigene Kryptowährung erschaffen

  6. Chrome Enterprise

    Neues Abomodell soll Googles Chrome OS in Firmen etablieren

  7. Blue Byte

    Anno 1800 mit Straßenschlachten und dicker Luft

  8. aCar

    Elektrolaster für Afrika entsteht in München

  9. Logitech Powerplay im Test

    Die niemals leere Funk-Maus

  10. Elektroroller

    Einstieg in die Elektromobilität ab 2.000 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Smarter Lautsprecher Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free
  2. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: Ich frage mich eher warum die immer noch 2000...

    John2k | 12:06

  2. Re: Fiese Preispolitik von Niu

    John2k | 12:05

  3. Re: Kein uPlay Haltung ... Umsatz

    MrReset | 12:05

  4. Re: finger weg von parallels desktop!

    echtnet | 12:04

  5. Re: 80km Reichweite

    NWM | 12:04


  1. 12:05

  2. 12:00

  3. 11:52

  4. 11:27

  5. 11:03

  6. 10:48

  7. 10:00

  8. 09:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel