Abo
  • Services:

Xerox

Multifunktionsgerät mit Druckleistung von 33 Seiten/Minute

Xerox hat mit dem Workcentre 3550 ein Multifunktionsgerät zum Scannen, Kopieren, Faxen und Drucken vorgestellt, das mit einem Schwarzweißlaserdrucker ausgerüstet ist. Das Gerät soll bis zu 33 Seiten pro Minute drucken können und arbeitet mit 1.200 dpi.

Artikel veröffentlicht am ,
Xerox: Multifunktionsgerät mit Druckleistung von 33 Seiten/Minute

Der Xerox Workcentre 3550 ist für kleinere Büros und Firmen gedacht, verarbeitet Papier bis zum Format A4 und versteht die Druckersprachen PCL 6/5e und Postscript. Das Multifunktionsgerät bietet Funktionen wie Scan-To-E-Mail über LDAP und kann auch im Netzwerk scannen. Die Bilddaten können per FTP und SMB gespeichert werden.

  • Xerox Workcentre 3550
Xerox Workcentre 3550
Stellenmarkt
  1. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  2. DESIGNA Verkehrsleittechnik GmbH, Kiel

Auch Faxe können über das Netzwerk verschickt werden, wobei das Multifunktionsgerät empfangene Faxe per E-Mail weiterleiten oder per FTP auf einem Server speichern kann. Eingehende Faxe können auf Wunsch erst nach Eingabe eines Codes ausgedruckt werden, damit sie nicht in die falschen Hände geraten.

Neben zwei USB-Schnittstellen, von denen eine am vorderen Gehäuserand sitzt, besitzt das Gerät eine Fast-Ethernet-Schnittstelle. Der Workcentre 3550 ist mit einem Duplex-Vorlageneinzug für 60 Blatt ausgestattet und kann mehrere Seiten auf einem Stück Papier zusammenfassen.

Der Papiervorrat reicht je nach Ausstattung von 550 bis 1.050 Blätter. Der Xerox Workcentre 3550 misst 582 x 488 x 553 mm und soll für 1.200 Euro ab sofort erhältlich sein. Treiber für Windows (ab XP), Apple und Linux liegen dem Gerät bei.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate.de
  2. 39,99€ statt 59,99€

ret 22. Jul 2010

Das wäre für xerox günstig wenn das beschriebene alles klappt.


Folgen Sie uns
       


Bionic Wheel Bot von Festo angesehen und Interview

Gehen oder rollen? Der Bionic Wheel Bot von Festo ist nach dem Vorbild einer Spinne konstruiert, die normalerweise läuft. Hat sie es eilig, etwa um sich vor Feinden in Sicherheit zu bringen, formt sie aus ihren Beinen Räder und rollt davon.

Bionic Wheel Bot von Festo angesehen und Interview Video aufrufen
Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
Projektoren im Vergleichstest
4K-Beamer für unter 2K Euro

Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
  2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
  3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
    Noctua NF-A12x25 im Test
    Spaltlos lautlos

    Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
    2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
    3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

      •  /