Abo
  • Services:

Alice - Madness Returns

Wunderland reloaded

Der düstere Kinderbuchklassiker war vor rund zehn Jahren erstmals als Actionspiel für Erwachsene erschienen. Jetzt kündigt Electronic Arts an: Designer American McGee produziert eine Fortsetzung rund um das morbide Mädchen.

Artikel veröffentlicht am ,
Alice - Madness Returns: Wunderland reloaded

Spieldesigner American McGee, der unter anderem am ersten Doom von id Software entscheidend beteiligt war, hat die Fortsetzung seines 2000 veröffentlichten Actionspiels Alice offiziell vorgestellt. In Alice - Madness Returns steuert der Spieler erneut die Hauptfigur aus dem Klassiker von Lewis Carroll, allerdings zehn Jahre nach den Geschehnissen des ersten Spiels.

Stellenmarkt
  1. soft-nrg Development GmbH, Dornach bei München
  2. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart

Zwar plagen Alice fürchterliche Alpträume und Halluzinationen, trotzdem darf sie aus der geschlossenen Anstalt - und sie findet Hilfe bei einem Psychiater. Mit seiner Hilfe soll sich das Mädchen aufmachen: von London ins altvertraute Wunderland, und herausfinden, was zum Tod ihrer Familie geführt hat.

  • Alice - Madness Returns
  • Alice - Madness Returns
  • Alice - Madness Returns
  • Alice - Madness Returns
  • Alice - Madness Returns
Alice - Madness Returns

Das Programm erscheint bei Electronic Arts, es soll 2011 für Windows-PC, Xbox 360 und Playstation 3 auf den Markt kommen. Um die Entwicklung kümmert sich Spicy Horse Games, ein Studio aus Shanghai, das mit dem zeitweise in Asien lebenden McGee in enger Verbindung steht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 164,90€

-.- . 22. Jul 2010

Genau! Deswegen hat Carroll das Buch auch für die 12jährige Alice Liddell und deren...

ut-engine-good... 22. Jul 2010

...was stimmt nicht mit der ut engine...also batman AA, SCC, Singularity, bieten allesamt...

rootodersudo 22. Jul 2010

nicht nötig, das spiel ist immernoch super! es hat sich wohl gelohnt, das sie lange...

Echt mal 22. Jul 2010

In Bild 5 wurde bestimmt nur der Sith gegen Alice ausgetauscht.

Grinzekatze 22. Jul 2010

Nein, scheiss ist und bleibt scheiss... Alice hingegen war genial. Es war spielerisch...


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  2. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Zweiter Weltkrieg mit Sprengkraft

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

    •  /