• IT-Karriere:
  • Services:

Dell

Server-Mainboards mit Malware ausgeliefert

Dell hat eine Warnung an Kunden ausgegeben, die den Poweredge R410 Rack Server verwenden: In der Firmware des Mainboards, das auch eine Konfigurationssoftware mitbringt, hat sich Spyware eingenistet.

Artikel veröffentlicht am ,
Dell: Server-Mainboards mit Malware ausgeliefert

In einem Forumseintrag bestätigt Dell einem Kunden gegenüber, dass unter anderem auf der Server-Reihe Poweredge R410 die Firmware mit Spyware infiziert ist. Es bestehe jedoch keine Gefahr für die Datensicherheit. Systeme, auf denen nicht das Windows-Betriebssystem laufe, seien gar nicht betroffen. Die Malware finde sich lediglich auf älteren Modellen der Poweredge-Reihe.

Dell verspricht, alle betroffenen Kunden postalisch zu kontaktieren. In dem Brief werden Kontaktadressen genannt. Um welche Spyware es sich handelt und wie sie entfernt werden könnte, sagte Dell nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,43€
  2. 19,99€

bämm 22. Jul 2010

"Der verdeckt in die Firmware des Computers eingebettete Computrace Agent übersteht...

Anonymer Nutzer 22. Jul 2010

und die haste ganz umsonst bekommen? "ice age 3"^^

Gringo 22. Jul 2010

als ob die jemand zwingen würde in Asien von (Kinder-)Sklaven produzieren zu lassen! Tztztz

ledonz 22. Jul 2010

Schön, dass du es einsiehst und bereit bist für deine Mitmenschen und für die bessere...

MESH 21. Jul 2010

was man an dir sieht


Folgen Sie uns
       


    •  /