Schneller Speicher

Samsung fertigt DDR3-Chips in 30-Nanometertechnik

Samsung hat begonnen, DDR3-Speicher mit 2 Gigabit Kapazität in einem 30-Nanometer-Prozess herzustellen. Die Chips sollen deutlich schneller sein als Chips in höheren Strukturbreiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Schneller Speicher: Samsung fertigt DDR3-Chips in 30-Nanometertechnik

Samsungs neue DDR3-Chips in 30-Nanometertechnik sollen einen höheren Datendurchsatz erlauben als Bausteine vorheriger Generationen. Die Servervariante erreicht Bandbreiten von 1.866 GBit/s bei 1,35 Volt, die Desktop-Chips 2.133 Gbit/s bei 1,5 Volt. Das sei 3,5 mal schneller als DDR3-Speicher und 1,6 mal schneller als DDR3-Speicher in 50-Nanometer-Bauweise, so Samsung.

Stellenmarkt
  1. IT Manager Project Management Office (PMO) - Finance (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Java Entwickler (m/w/d)
    Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
Detailsuche

In Kombination mit modernen Multicore-CPUs sollen 4-GByte-Module auf Basis der 30-Nanometer-Chips rund 60 Prozent schneller sein als eine Lösung mit zwei 2-GByte-Modulen aus 50-Nanometerchips. Zudem sinke die Leistungsaufnahme um 65 Prozent.

Für Samsung hat die Umstellung auf den 30-Nanometer-Prozess einen weiteren Vorteil: Es passen mehr Chips auf einen Wafer, was im Vergleich zum 50-Nanometer-Prozess die Produktivität um 155 Prozent steigern soll.

Bis Jahresende will Samsung neben den 2-GBit-Chips auch 4-GBit-Chips produzieren und dann ein erweitertes Portfolio von Speichermodulen anbieten. Geplant sind RDIMMS für Server mit 4, 8, 16 und 32 GByte, UDIMMS für Workstations und Desktops mit 2,4 und 8 GByte sowie SoDIMMS für Notebooks und All-in-One-PCs mit 2, 4 und 8 GByte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Urteil zu Schrems II
US-Datentransfer kann mit Verschlüsselung abgesichert werden

Der belgische Staatsrat hat ein wichtiges Urteil zum Datentransfer in die USA gefällt. Doch wann reicht die Verschlüsselung von Daten wirklich aus?
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

Urteil zu Schrems II: US-Datentransfer kann mit Verschlüsselung abgesichert werden
Artikel
  1. Cyrcle Phone 2.0: Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten
    Cyrcle Phone 2.0
    Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten

    Dass Mobiltelefone in den letzten 20 Jahren meist nicht rund gewesen sind, scheint einen guten Grund zu haben, wie das Cyrcle Phone 2.0 zeigt.

  2. Stühle und Tische: Ikea bringt Möbel fürs Gaming-Zimmer
    Stühle und Tische
    Ikea bringt Möbel fürs Gaming-Zimmer

    Stühle, höhenverstellbare Tische und Zubehör: Ikea bringt viele Produkte heraus, die sich an Gamer richten - auch Mauspads und Trinkbecher.

  3. Mercedes-Benz-COO Schäfer: Das Heil liegt nicht in 2- oder 7-nm-Chips
    Mercedes-Benz-COO Schäfer
    "Das Heil liegt nicht in 2- oder 7-nm-Chips"

    IAA 2021 Der Autokonzern Daimler will sich künftig sehr intensiv um die Herstellung und Lieferung von Chips kümmern - angefangen bei den Wafer-Produzenten.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • iPhone 13: jetzt alle Modelle vorbestellbar • Sony Pulse 3D PS5-Headset Midnight Black vorbestellbar 89,99€ • Breaking Deals mit Club-Rabatten (u. a. Samsung 65" QLED 1.189,15€) • WD Black SN750 1TB 96,99€ • Amazon Exklusives in 4K-UHD • GP Anniversary Sale: History & War [Werbung]
    •  /