• IT-Karriere:
  • Services:

Googles Bildersuche

Schöner, größer und schneller

Google hat seine Bildersuche umgebaut und mit einem neuen Interface versehen. Sie zeigt nun mehr und größere Bilder auf einen Blick, und lässt sich schneller bedienen.

Artikel veröffentlicht am ,
Googles Bildersuche: Schöner, größer und schneller

Google hatte seine Bildersuche 2001 gestartet, damals mit rund 250 Millionen Bildern im Index. 2005 wurde die Marke von 1 Milliarde Bildern überschritten, heute umfasst der Index mehr als 10 Milliarden Bilder.

Stellenmarkt
  1. Dynamit Nobel Defence GmbH, Leipzig
  2. WILO SE, Dortmund

Das neue Layout von Googles Bildersuche zeigt viel mehr Bilder auf einen Blick, die viel dichter gepackt sind als bisher. Die einzelnen Ergebnisseiten stellt Google direkt untereinander dar, so dass sie bequem durchgescrollt werden können, ohne Klick auf die nächste Seite. Letztendlich erscheinen so bis zu 1.000 Bilder auf einer Seite.

Da Google diese Seite in Abschnitte gliedert, können die Bilder besonders leicht durchgeblättert werden.

  • Googles Bildersuche mit mehr und größeren Bildern
  • Googles Bildersuche mit mehr und größeren Bildern
  • Googles Bildersuche mit neuer Landingpage
Googles Bildersuche mit mehr und größeren Bildern

Zudem sind die dargestellten Vorschaubilder größer. Detailinformationen wie Bildname und Größe werden angezeigt, wenn der Nutzer den Mauszeiger über ein Bild bewegt, zusammen mit einem vergrößerten Vorschaubild. Auch eine Suche nach ähnlichen Bildern ist hier direkt möglich.

Wird auf ein Bild geklickt, öffnet sich eine neue Landingpage. Sie zeigt nun rechts Detailinformationen zum Bild, samt Link zum Bild selbst und links die Webseite, auf der das Bild gefunden wurde. Dabei wird das Fundstück in einer kleinen Box über die Seite geblendet.

Für Werbekunden führt Google mit der neuen Bildersuche auch eine neue Anzeigenform ein, die nur in der Bildersuche zum Einsatz kommt. Die Image Search Ads bestehen aus Text, der um ein Thumbnail-Bild ergänzt werden kann.

Wie immer bei solchen Änderungen an Googles Suchmaschine kann es ein paar Tage dauern, bis alle Server aktualisiert sind. Bei unseren Tests stand die neue Bildersuche aber bereits zu Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,25
  2. 3,39€
  3. 5,99€

eisensten 22. Aug 2010

Bei GMAIL Lab wird eine Funktion angeboten mit der du Ordner anlegen kannst

Blair 23. Jul 2010

Was ich aber bei Bing weiterhin besser finde: Dort werden die Bilderergebnisse auch in...

aktivist 21. Jul 2010

Für Benutzer, die Google häufig für illegale Aktivitäten verwenden, wird diese...

wuff 21. Jul 2010

derp derp


Folgen Sie uns
       


Warum Intels erste CPU nicht Intel gehörte - (Golem Geschichte)

Intel leistete in den 70ern Pionierarbeit und wäre dennoch fast gescheitert. Denn ihren bahnbrechenden 4-Bit-Mikroprozessor wurden sie erst gar nicht los.

Warum Intels erste CPU nicht Intel gehörte - (Golem Geschichte) Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /