• IT-Karriere:
  • Services:

Yahoo

Geschäft mit Suchmaschinenwerbung schwächelt

Yahoo kann den Gewinn ein weiteres Mal kräftig steigern. Doch das Internetunternehmen litt unter einem Rückgang bei der Suchmaschinenwerbung. Der Umsatz war leicht unter den Erwartungen der Analysten.

Artikel veröffentlicht am ,
Yahoo: Geschäft mit Suchmaschinenwerbung schwächelt

Yahoo hat im zweiten Quartal den Gewinn um 51 Prozent auf 213,3 Millionen US-Dollar (15 Cent pro Aktie) erhöhen können. Im Vorjahreszeitraum lag der Gewinn bei 141,4 Millionen US-Dollar (10 Cent pro Aktie). Der Umsatz stieg um 2 Prozent auf 1,13 Milliarden US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. HEGLA GmbH & Co. KG, Beverungen

Die Analysten hatten beim Gewinn nur 14 Cent pro Aktie erwartet. Beim Umsatz lagen die Prognosen jedoch mit 1,16 Milliarden US-Dollar etwas höher. Der Bruttoumsatz stieg um 1,8 Prozent auf 1,6 Milliarden US-Dollar.

Yahoo konnte bei der Bannerwerbung und bei den Gewinnmargen zulegen, aber das Geschäft mit Suchmaschinenanzeigen ging zurück. Der Umsatz in dem Bereich gab um 8 Prozent nach.

"Wir freuen uns, dass wir fortgesetzt starke betriebliche Erträge und Margen liefern konnten", sagte Yahoo-Chefin Carol Bartz. "Unsere Sucheckdaten wurden besser und wir konnten in einem weiteren Quartal bei der Bannerwerbung ein gesundes Wachstum zeigen."

Finanzchef Tim Morse räumte dagegen ein, dass noch viel Arbeit vor dem Management des Internetunternehmens liege. Das zweite Quartal habe sich bis Juni 2010 sehr gut entwickelt. Dann hätten einige große Anzeigenkunden plötzlich ihre Ausgaben zurückgefahren. "Deshalb sind wir sehr viel vorsichtiger geworden", sagte Morse.

Im laufenden dritten Quartal erwartet Yahoo einen Umsatz von 1,57 Milliarden US-Dollar bis 1,65 Milliarden US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 39,99€
  3. 37,49€

x cyxc 21. Jul 2010

ich kann mit yahoo nicht arbeiten. findet nie was ich suche


Folgen Sie uns
       


Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch)

Der Befehl: "Mehr Kaffee!" zeigt tatsächlich mehr Kaffee.

Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch) Video aufrufen
Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /