• IT-Karriere:
  • Services:

Patent

Neues Gamepad für Xbox 360 und PC

Microsoft hat ein Patent für einen neuen Controller eingereicht, der die Eigenschaften der bisher erhältlichen Gamepads für Xbox 360 und Windows-PC verbindet.

Artikel veröffentlicht am ,
Patent: Neues Gamepad für Xbox 360 und PC

Der neue Controller soll sich standardmäßig wie der Wireless-360-Controller verhalten. Sobald das mitgelieferte USB-Kabel angesteckt und mit der Konsole verbunden wird, ändert sich die Übertragungsweise von kabellos auf verkabelt. Das kann vorteilhafte Millisekunden bei der Eingabe in Spielen sparen. Bisher kommuniziert der Wireless-360-Controller weiterhin kabellos mit der Konsole - selbst dann, wenn er mit dem Aufladekabel mit der Konsole verbunden wird.

Stellenmarkt
  1. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Praktisch könnte der neue Controller für Besitzer eines Windows-PCs sein. Die müssen nämlich beim Erwerb des Wireless-360-Controllers noch einen Wireless-USB-Adapter dazukaufen. Selbst mit dem beiligenden USB-Aufladekabel verbindet sich der Controller nicht mit dem PC. Microsofts neues Gamepad könnte ohne Kabel an der Konsole funktionieren - und verkabelt an einem Windows PC.

  • Diesen Adapter brauchen Windows-Nutzer derzeit für den Wireless-360-Controller
  • Der aktuelle Wireless-360-Controller
  • Patent zum neuen Xbox-, Windows-Controller
Diesen Adapter brauchen Windows-Nutzer derzeit für den Wireless-360-Controller

Nach den Angaben im Patentantrag wird der Wechsel zwischen dem verkabelten und kabellosen Modus möglich sein, ohne das Gamepad neu zu verbinden. Das soll selbst während des Spielens möglich sein. Erst mit der Einführung der neuen Xbox 360 S in Deutschland am 16. Juli 2010 hatte Microsoft neue, komplett schwarze Versionen seiner Controller in die Läden gestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Pavilion 32 Zoll Monitor für 229,00€, Steelseries Arctis Pro wireless Headset für 279...
  2. ab 62,99€
  3. (aktuell u. a. HyperX Alloy Elite RGB Tastatur für 109,90€, Netgear EX7700 Nighthawk X6 Repeater)

irgendjemand 22. Jul 2010

Softwarepatente gehören abgeschaft!! komplett!!

KevinCurrent 21. Jul 2010

Im Patentantrag geht es vor allem um die Fähigkeit des "Host Game Systems", eine "Low...

the_black_dragon 21. Jul 2010

wobei ich zugeben muss, dass ich die six-axis control des PS3 controllers manchmal...

Yoschi 21. Jul 2010

Achso mein Fehler ich hab verstanden das Spiele nur mit den Xbox 360 Controller...

Mozilla... 21. Jul 2010

Weil das Ladekabel nur eine Verbindung zum Akku herstellt, der Controller bleibt außen...


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 Pro Max - Test

Das neue iPhone 11 Pro Max ist das erste iPhone mit einer Dreifachkamera. Dass sich diese lohnt, zeigt unser Test.

iPhone 11 Pro Max - Test Video aufrufen
Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

    •  /