Abo
  • Services:

Samsung Galaxy 3 I5800

Smartphone mit Android 2.1 und WLAN-n für 300 Euro

Samsung bringt in diesem Monat ein Smartphone mit Android 2.1 zum Preis von 300 Euro auf den Markt. Der Neuling kommt sogar mit WLAN-n daher. Das Mobiltelefon unterstützt HSDPA, besitzt eine 3,2-Megapixel-Kamera samt einiger Spezialfunktionen und liefert eine lange Akkulaufzeit.

Artikel veröffentlicht am ,
Galaxy 3 I5800
Galaxy 3 I5800

Das Galaxy 3 I5800 wird über den 3,2 Zoll großen TFT-Touchscreen bedient. Dieser zeigt bis zu 16 Millionen Farben an und liefert eine Auflösung von 240 x 400 Pixeln. Die für ein Android-Gerät geringe Displayauflösung sorgt dafür, dass nur vergleichsweise wenig Informationen auf das Display passen.

  • Samsung Galaxy 3 I5800
  • Samsung Galaxy 3 I5800
  • Samsung Galaxy 3 I5800
  • Samsung Galaxy 3 I5800
  • Samsung Galaxy 3 I5800
Samsung Galaxy 3 I5800
Stellenmarkt
  1. Bank11 für Privatkunden und Handel GmbH, Neuss
  2. GERMO GmbH, Sindelfingen

Eine Hardwaretastatur gibt es nicht, alle Eingaben müssen über den Bildschirm eingetippt werden. Von den vier typischen Android-Knöpfen gibt es nur zwei, die als Sensortasten realisiert sind. Neben der Zurückfunktion ist das vermutlich die Menütaste. Wie bei Samsung-Smartphones üblich, kommt hier die alternative Bedienoberfläche Touchwiz in der Version 3.0 zum Einsatz. Als Betriebssystem ist das nicht mehr ganz aktuelle Android 2.1 vorhanden.

Für Foto- und Videoaufnahmen steht eine 3,2-Megapixel-Kamera mit Autofokus zur Verfügung. Neben dem Lächelauslöser Smile Shot gibt es eine Panoramafunktion, mittels Coupling Shot lassen sich zwei Bilder zu einem zusammenfügen. Für Ortungsfunktionen besitzt das 114 x 55 x 12,9 mm große Mobiltelefon einen GPS-Empfänger. Der Arbeitsspeicher fasst 170 MByte, weitere Daten lassen sich auf einer Micro-SD-Karte ablegen, die maximal 32 GByte groß sein darf.

Das UMTS-Smartphone unterstützt alle vier GSM-Netze, GPRS, EDGE sowie HSDPA mit einer maximalen Bandbreite von 3,6 MBit/s. Als weitere Drahtlostechniken sind WLAN nach 802.11b/g/n sowie Bluetooth 2.1 integriert. Zudem ist eine 3,5-mm-Klinkenbuchse vorhanden, um beliebige Kopfhörer mit dem Smartphone zu verwenden. Neben einem Musik- und Videoplayer ist ein UKW-Radio enthalten.

Lange Akkulaufzeit auch im UMTS-Modus

Mit dem 1.500-mAh-Lithium-Ionen-Akku wiegt das Mobiltelefon 109 Gramm und soll im GSM-Betrieb eine sehr gute Sprechzeit von 15 Stunden schaffen. Im UMTS-Betrieb verringert sich die Sprechzeit drastisch auf maximal 7 Stunden. Im Bereitschaftsmodus muss der Akku nach 21 bis 26 Tagen aufgeladen werden.

Samsung will das Galaxy 3 I5800 Ende Juli 2010 zum Preis von 300 Euro auf den Markt bringen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

andorider 09. Nov 2010

klar gibt es alternativen - alleine von htc knapp ein dutzend, dazu ein paar modelle von...

Blicktpunkt 21. Jul 2010

Fehlende Updates ist wirklich ein Armutszeugnis bei vielen Herstellern. Da wird ein...

jucs 21. Jul 2010

Nicht nur an der Updatepolitik. Dieses Gerät funktioniert dermaßen mies, es ist...

Qyp 20. Jul 2010

Selbst wenn man die höhere Geschwindigkeit auf dem Gerät selbst nicht nutzt, so hat WLAN...

Mit_linux_wär_d... 20. Jul 2010

Die Laufzeiten sind meistens ja völlige Fantasiewerte. Aber wenn sie überdurchschnttlich...


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /