Emergency 2012

Alarm in Europa

Aufstand in Paris, Erdrutsch am Matterhorn, Hitzewelle in Berlin: In Emergency 2012 tritt der Spieler als Rettungsspezialist in ganz Europa an und dirigiert Feuerwehr, Polizei, technische Einsatzkräfte und Sanitäter gleichzeitig.

Artikel veröffentlicht am ,
Emergency 2012: Alarm in Europa

"Eine nie dagewesene Hitzewelle legt sich über Berlin, während es in Paris nach einem Unwetter zu Aufständen und Plünderungen kommt", beschreibt Publisher Deep Silver das Szenario von Emergency 2012. In dem Programm, das für Windows-PC beim Babelsberger Entwicklerstudio Quadriga Games entsteht, kontrolliert und koordiniert der Spieler Einheiten von Feuerwehr, Polizei, technischem Hilfswerk und Rettungsmedizin. Einfache Brände sind fast schon eine Nummer zu klein: Neben Aufständen gibt es auch in Bergrutsche und abgestürzte Gondeln in den Alpen, dazu Einsätze in europäischen Städten wie Paris oder Athen.

  • Emergency 2012
  • Emergency 2012 - Szene in Athen
  • Emergency 2012 - Szene in Athen
  • Emergency 2012 - Hitzwelle in Berlin
  • Emergency 2012 - Hitzwelle in Berlin
  • Emergency 2012 - Hitzwelle in Berlin
  • Emergency 2012
  • Emergency 2012 - Einsatz in den Alpen, Zermatt
Emergency 2012 - Szene in Athen

Um die Zahl der virtuellen Opfer möglichst klein zu halten, schickt der Spieler als Einsatzleiter die Hilfe in Echtzeit in die Katastrophenregionen. Neben Feuerlöschzügen und Sanitätswägen soll es auch speziellere Einheiten geben, etwa Bergungshelikopter, Rettungshunde, Abschleppwagen und Aufklärungsdrohnen.

Die Grafik von Emergency 2012 will Quadriga Games gegenüber den Vorgängern sichtbar verbessern: Echte dynamische Lichtquellen sollen Brände realistisch flackern lassen, Blaulichter die Umgebung erhellen. Dazu kommen neue Shader-Effekte und ein überarbeitetes Partikelsystem. Nach Herstellerangaben schrillen die Alarmsirenen ab Herbst 2010.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


barrelroll 20. Jul 2010

nein du glaubst nur das du alles ohne konsequenzen tun kannst. ganz abgesehen davon...

Interpreter 20. Jul 2010

Naja, das ist alles eine Frage der Interpretation. So weit seid ihr doch gar nicht...

Dikus 20. Jul 2010

Super lieben Dank für die ausführliche Berichterstattung... Das mit dem Scharfschützen...

Anonymer Nutzer 20. Jul 2010

Adolf galt es die Anzahl der Opfer (eigene) möglichst gering zu halten. (zumindest...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
JPEG XL
Die Browserhersteller sagen nein zum Bildformat

JPEG XL ist das überlegene Bildformat. Aber Chrome und Firefox brechen die Implementierung ab. Wir erklären das Format und schauen auf die Gründe für die Ablehnung.
Eine Analyse von Boris Mayer

JPEG XL: Die Browserhersteller sagen nein zum Bildformat
Artikel
  1. Walking Simulator: Gameplay von The Day Before erntet Spott
    Walking Simulator
    Gameplay von The Day Before erntet Spott

    Nach Betrugsvorwürfen haben die Entwickler von The Day Before nun Gameplay veröffentlicht - das nicht besonders gut ankommt.

  2. Lasertechnik: Hoffnung auf Femtosekundenlaser für die Hosentasche
    Lasertechnik
    Hoffnung auf Femtosekundenlaser für die Hosentasche

    An der Universität Yale wurde ein Titan-Saphir-Laser auf einem Chip erzeugt und fortgeschrittene Lasertechnik auf Millimetergröße geschrumpft.

  3. Knockout City: Drei Games-as-a-Service weniger in einer Woche
    Knockout City
    Drei Games-as-a-Service weniger in einer Woche

    Rumbleverse, Apex Legends Mobile und Knockout City: Innerhalb weniger Tage heißt es Game Over für drei bekannte Multiplayerspiele.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas, CPUs & Co. • HTC Vice 2 Pro Full Kit 899€ • RAM-Tiefstpreise • Amazon-Geräte bis -50% • Samsung TVs bis 1.000€ Cashback • Corsair HS80 7.1-Headset -42% • PCGH Cyber Week • Samsung Curved 27" WQHD 267,89€ • Samsung Galaxy S23 vorbestellbar [Werbung]
    •  /