Kabel Deutschland

Internet mit 100 MBit/s auch für Bestandskunden

Bestandskunden von Kabel Deutschland müssen nicht mehr lange warten. Sie können nun Internetzugänge mit bis zu 60 oder 100 MBit/s buchen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bestandskunden können zum vergünstigten Preis auf das Paket Internet und Telefon 100 (vormals Paket Comfort 100) wechseln - allerdings nur, wenn sie bis Anfang September 2010 einen Tarifwechsel in Auftrag geben. Die monatlichen Kosten liegen dann im ersten Jahr bei 35,90 Euro und im zweiten Jahr bei 49,90 Euro. Neukunden zahlen im ersten Jahr 28,90 Euro, anschließend liegen die Kosten gleichauf.

Stellenmarkt
  1. IT Security Officer Infrastruktur (m|w|d)
    MTU Aero Engines AG, München
  2. Senior System Engineer (m/w/d) for Azure Active Directory
    Atruvia AG, Karlsruhe, Münster
Detailsuche

Das Paket Internet und Telefon 60 (vormals Paket Comfort 60) kostet für Bestands- und Neukunden gleichviel. Es kostet im ersten Jahr monatlich 32,90 Euro und im zweiten Jahr 39,90 Euro. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt jeweils ein Jahr.

Nach dem Tarifwechsel bekommen Kunden Besuch vom Servicetechniker, der das alte Kabelmodem gegen ein neues DOCSIS-3.0-fähiges Gerät austauscht. Die Gebühren dafür liegen bei einmalig 29,90 Euro.

Wer die von AVM gefertigte Homebox nutzt, kann noch nicht wechseln. Die technischen Voraussetzungen für das Hochgeschwindigkeitsinternet werden nicht erfüllt. Auf Nachfrage zu den Gründen hieß es von Kabel Deutschland, die Fast-Ethernet-Schnittstellen des WLAN-Routers werde als Limitation gesehen, da unter Umständen nicht die volle Netz-Geschwindigkeit zur Verfügung stehe. Das klingt nicht plausibel, ist aber vermutlich eine willkommene Möglichkeit, den Kunden einen moderneren Ersatz zu verkaufen.

Golem Akademie
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    9.–10. Februar 2022, virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    21.–25. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Pakete Internet und Telefon 60 und 100 beinhalten jeweils einen VoIP-Telefonanschluss mit Deutschlandflatrate. Sie unterscheiden sich durch ihre Übertragungsraten. Beim Paket Internet und Telefon 60 sind es maximal 60 MBit/s im Down- und 4 MBit/s im Upstream, beim Paket Internet und Telefon 100 sind es bis zu 100 MBit/s im Down- und 6 MBit/s im Upstream.

Bis zum Sommer 2012 will Kabel Deutschland in seinem kompletten Kabelnetz Internetanschlüsse mit bis zu 100 Mbit/s bereit stellen können. Noch ist das jedoch nur in den Großstädten Hamburg, Hannover und München der Fall. In naher Zukunft sollen weitere Städte folgen, darunter Berlin. Die Verfügbarkeit lässt sich online prüfen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Helicon 06. Mai 2012

Bin auch bei KD und habe eine 32er Leitung die Pumpt wenn ich sie Brauche alles durch...

Hacki72 08. Sep 2011

warum in drei Teufels Namen kann ich meine erst vor 8 (!) Monaten gekaufte Fritz!Box...

dudemeister 25. Jul 2010

Ich bin momentan auf WLAN angewiesen. Ping wird ausgeführt für golem.de [193.164.134.160...

dudemeister 25. Jul 2010

Weiß einer wo man die Verfügbarkeit für seine Adresse testen kann ?

nixkbel 21. Jul 2010

Also ich hatte Kabel und kann von diesem Verein nur abraten. Von wegen 32 Mbit/s. Ich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ransomware
Jeder hat Daten, die eine Erpressung wert sind

Unbenutzbare Systeme, verlorene Daten und Schaden in Millionenhöhe: Wie ich einen Emotet-Angriff erlebt habe.
Ein Erfahrungsbericht von Lutz Olav Däumling

Ransomware: Jeder hat Daten, die eine Erpressung wert sind
Artikel
  1. Star Trek: Neuigkeiten zu Discovery, Picard und weiteren Serien
    Star Trek
    Neuigkeiten zu Discovery, Picard und weiteren Serien

    Die zweite Hälfte von Star Trek: Discovery kommt ab Februar auf Pluto TV. Außerdem gibt es Termine für weitere Star-Trek-Serien.

  2. In eigener Sache: Online eine neue Sprache lernen
    In eigener Sache
    Online eine neue Sprache lernen

    Weder Java, Ruby noch C++: Beim Sprachlernangebot der Golem Akademie in Zusammenarbeit mit Gymglish geht es um Englisch, Spanisch, Französisch oder Deutsch. Nun kommt noch Italienisch dazu.

  3. GPU System Processor: Nvidia nutzt interne Grafikkarten-CPU als Beschleuniger
    GPU System Processor
    Nvidia nutzt interne Grafikkarten-CPU als Beschleuniger

    Mit der Freischaltung des RISC-V-basierten GPU System Processor (GSP) soll mehr Leistung bei Systemen mit Nvidia-Grafikchips verfügbar sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED 55" 120Hz • MindStar (u.a. NZXT Wake 129€, GTX 1660 499€) • Alternate Deals (u.a. Seagate 1TB SSD 189,90€) • Samsung 16GB DDR5-4800 199€ • Huawei MateBook 16,1" 16GB 512GB SSD 709€ • RTX 3080 12GB 1.699€ • Samsung Gaming-Monitore (u.a. G5 32" WQHD 144Hz Curved 299€) [Werbung]
    •  /