Abo
  • Services:
Anzeige
Sicherheitsinitiative: Mozilla erhöht Prämie für gefundene Sicherheitslücken

Sicherheitsinitiative

Mozilla erhöht Prämie für gefundene Sicherheitslücken

Mozilla zahlt jetzt 3.000 US-Dollar für eine gefundene Sicherheitslücke. Damit erhalten Sicherheitsforscher deutlich mehr Geld als bisher, wenn sie ein Sicherheitsleck in einem Mozilla-Produkt finden und melden.

Das Mozilla Security Bug Bounty Program wurde 2004 ins Leben gerufen. Seitdem wurden gemeldete Sicherheitslücken mit jeweils 500 US-Dollar belohnt. Nun steigt die Prämie rückwirkend auf 3.000 US-Dollar, wie Mozilla erst Mitte Juli 2010 mitteilte. Dieses Geld gibt es für jedes als gefährlich eingestuftes Sicherheitsloch in den Mozilla-Produkten, das nach dem 1. Juli 2010 gemeldet wurde. Zudem gibt es als Dreingabe ein Mozilla-T-Shirt.

Anzeige

Mit der deutlichen Prämienerhöhung im Rahmen des Security Bug Bounty Program will Mozilla die Bedeutung des Themas Sicherheit betonen. Außerdem soll die konstruktive Arbeit im Bereich Computersicherheit intensiviert werden. Sicherheitsspezialisten, die Fehler vertraulich an die Entwickler melden, sollen belohnt werden.

Aber auch öffentlich gemeldete Sicherheitslücken werden von der Initiative abgedeckt. Die Belohnung gibt es für Sicherheitslücken, über die sich Schadcode ausführen lässt und die noch nicht bekannt sind.

Das Security Bug Bounty Program gilt für gefundene Sicherheitslücken in den Mozilla-Produkten Firefox, Thunderbird, Firefox Mobile sowie den Mozilla-Services jeweils in den aktuellen Versionen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um die finale Version, die Betafassung oder den Release Candidate einer aktuellen Software handelt. Sicherheitslecks in Alphaversionen werden hingegen nicht berücksichtigt. Für Sicherheitslücken in Plugins oder Erweiterungen gilt die Initiative nicht.

Generell sind alle von der Initiative ausgeschlossen, die für die Mozilla-Stiftung oder deren Tochtergesellschaften arbeiten.


eye home zur Startseite
Banned 20. Jul 2010

Weil's noch nicht genug Threads darüber gibt.

fcjjj 20. Jul 2010

ich dachte zuerst du machst nen joke ... aber danke für die info.

Free Mind 19. Jul 2010

ymmd

Mac Bäz 19. Jul 2010

Sollte Apple auch mal machen, statt das Geld für Antennendesigns raus zu hauen. Da wäre...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GK Software AG, Schöneck/Vogtland
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. RATIONAL AG, Landsberg am Lech
  4. MAC Mode GmbH & Co. KGaA, Regensburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  2. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  3. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  4. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  5. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  6. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  7. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  8. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  9. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  10. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  1. Re: Mit der Fritz ins Netz

    Teebecher | 12:58

  2. Re: 16-18km am Tag

    Infinity2017 | 12:57

  3. Re: Dann muss aber auch die Drosselung beim...

    Sandeeh | 12:57

  4. Re: Die Grafik ist erstaunlich wenig veraltet

    delphi | 12:55

  5. Re: Dann mal nicht von der Telekom überbauen lassen

    Infinity2017 | 12:53


  1. 12:33

  2. 11:38

  3. 10:34

  4. 08:00

  5. 12:47

  6. 11:39

  7. 09:03

  8. 17:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel