Abo
  • Services:

Scoring

Datenschützer kritisiert Schufa

Die Schufa erfüllt die seit 1. April 2010 geltenden weitgehenden Transparenzregeln beim Scoring nicht, kritisiert das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz (ULD) Schleswig-Holstein. Sparkassen, Banken und andere Unternehmen in Schleswig-Holstein dürften daher die Scoringwerte der Schufa nicht verwenden.

Artikel veröffentlicht am ,
Scoring: Datenschützer kritisiert Schufa

Die Schufa enthalte dem ULD als Aufsichtsbehörde Informationen zu ihrem Scoringsystem vor, kritisiert ULD-Leiter Thilo Weichert. Im Rahmen eines Vergleichs vor dem Verwaltungsgericht Darmstadt hatte sich das Regierungspräsidium verpflichtet, Informationen über das Schufa-Scoring-Verfahren nicht an andere Datenschutzaufsichtsbehörden wie beispielsweise das ULD in Kiel herauszugeben. Auch kreditgebenden Unternehmen gewähre die Schufa keinen Einblick.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. stoba Präzisionstechnik GmbH & Co. KG, Backnang bei Stuttgart

Daher sei es Unternehmen nicht möglich, die Rechtmäßigkeit der Informationen in ihrer Datenverarbeitung nachzuweisen, sofern Schufa-Scores einfließen. Auch den Kontrollanforderungen der Aufsichtsbehörden und den Auskunftsersuchen von Betroffenen könnten die Geschäftspartner der Schufa so nicht rechtmäßig entsprechen. Die Verwendung von Schufa Scores sei daher nicht zu verantworten, meint das ULD.

"Seit dem 1. April 2010 gelten weitgehende Transparenzregeln beim Scoring. Diesen wird nach unseren bisherigen Erfahrungen von mehreren Unternehmen nicht genügt. Eine neue Dimension der Obstruktion sowohl gegenüber der Datenschutzaufsicht wie auch gegenüber den eigenen Kunden zeigt die Schufa, wenn sie ihre Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse selbst denjenigen für Kontroll- und Verifikationszwecke nicht zur Verfügung stellt, die diese zur Wahrnehmung ihrer Pflichten kennen müssen und an deren Vertrauenswürdigkeit kein Zweifel bestehen sollte", fasst Weichert seine Kritik an der Schufa zusammen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate.de
  2. und 50€-Steam-Guthaben erhalten
  3. und Vive Pro vorbestellbar

ck (Golem.de) 20. Jul 2010

Klemmt wieder die Tastatur? ;-) Unsere Datenschutzerklärung findet sich hier: http://www...

EnigmaSH 19. Jul 2010

Wie um alles in der Welt kommt jemand auf die Idee, das ULD gehöre zu Niedersachsen...


Folgen Sie uns
       


HTC Vive Pro - Test

Das HTC Vive Pro ist ein beeindruckendes Headset und ein sehr gutes Gesamtkonzept. Allerdings zweifeln wir am Erfolg des Produktes in unserem Test - und zwar wegen des sehr hohen Kaufpreises und fehlenden Zubehörs.

HTC Vive Pro - Test Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
    Black-Hoodie-Training
    "Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

    Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
    Von Hauke Gierow

    1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
    2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

      •  /