Abo
  • Services:

Nvidia

Keine neuen Linux-Treiber für Geforce 3 Grafikkarten

Nvidia stoppt die Entwicklung seiner Linux-Treiber für Grafikkarten mit Geforce 3 und Geforce 256 Chipsätzen. Der sogenannte Legacy-Treiber wird nicht für die Verwendung mit X.org 1.8 aufgerüstet.

Artikel veröffentlicht am ,

Nvidia stellt die Entwicklung für den ältesten seiner drei Legacy-Treiber ein. Version 71.xx.xx wird nicht mehr mit der aktuellen Version 1.8 des X.org-Servers funktionieren. Damit können Besitzer einer Grafikkarte mit Geforce-3-, Geforce-256-, TNT/TNT2-, Riva-128-, Vanta- oder Quadro-2-Pro-Chipsätzen den offiziellen Nvidia-Treiber in aktuellen Distributionen nicht mehr nutzen.

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt

Der so genannte Legacy-Treiber ist dazu gedacht, zumindest vollständige 2D-Unterstützung für Nvidia-Karten zu bieten, bis der Anwender den Linux-3D-Treiber von der Nvidia-Webseite nachinstalliert. Der Legacy-Treiber wird in den meisten Distributionen mitgeliefert. Nvidia bietet davon drei Versionen: 71.xx.xx für ältere Chipsätze, 96.xx.xx für die Geforce-4-Reihe und 173.xx.xx für die Geforce-5-Reihe. Die beiden aktuelleren Treiberversionen werden noch für die Verwendung mit dem aktuellen X.Org-Server aufgerüstet.

Meist ist der Legacy-Treiber nicht mehr nötig, der quelloffene Nouveau-Treiber, der offiziell Teil der neueren Kernel-Versionen ist, unterstützt die älteren Chipsätze problemlos.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. (-15%) 23,79€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 12,99€

hurzelburzel2Kx 20. Jul 2010

Wo kommt nur immer diese Bauernschläue her... Manchmal kann man echt nur noch den Kopf...

Jens Jensen 19. Jul 2010

Das Problem verschiebt sich nur in die Zukunft. Karten die Heute neu sind, werden nach...

asdfasdf2 19. Jul 2010

Das ist das Ende von LINUX (war ich erster ?)

Anonymer Nutzer 19. Jul 2010

Wenn nV die Spezis wenigstens der alten Karten freigeben wuerde, koennte man freie 3D...


Folgen Sie uns
       


HP Elitebook 735 G5 - Test

Wir schauen uns das HP Elitebook 735 G5 an, eines der besten Business-Notebooks mit AMDs Ryzen Mobile.

HP Elitebook 735 G5 - Test Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /