• IT-Karriere:
  • Services:

Apples Verschwiegenheit

iOS 4.0.1 korrigiert Fehler mit Exchange-Servern (Update)

Mit dem Update auf iOS 4.0.1 beseitigt Apple auch einen Fehler beim Zugriff auf Exchange-Server. Bisher war nur bekannt, dass das iOS-Update bei der Berechnung der Balkenanzeige der Signalqualität des iPhone keine Fehler mehr macht.

Artikel veröffentlicht am ,
Apples Verschwiegenheit: iOS 4.0.1 korrigiert Fehler mit Exchange-Servern (Update)

In den Release Notes zu iOS 4.0.1 kennt Apple nur ein Thema: Die Korrektur der Balkenanzeige der Signalqualität des iPhone. Allerdings ist eine weitere Änderung am iOS 4.0.1 für viele Anwender sehr wichtig, die Daten mit Exchange-Servern austauschen. Diese Fehlerkorrektur verschweigt Apple aber in den Release Notes. Stattdessen erwähnt Apple die Änderung nur in einem Support-Dokument, das eine Umgehung des Fehlers vor dem Erscheinen von iOS 4.0.1 beschreibt.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. BARMER, Wuppertal

Mit dem Update auf iOS 4.0.1 soll es nicht mehr zu einer langsamen Synchronisation mit einem Exchange-Server kommen. In manchen Fällen konnte die Synchronisation aber auch ganz fehlschlagen. Ursache des Fehlers ist ein zu langer Timeout bei der Synchronisation. Mit iOS 4.0.1 wird dieser Wert standardmäßig auf 240 Sekunden gesetzt. Damit sollen die beschriebenen Probleme nicht mehr auftreten.

Wer iOS 4.0.1 nicht installiert hat, kann den Fehler umgehen. Dazu muss er sich ein neues Konfigurationsprofil herunterladen und im iPhone integrieren. Dabei wird der Timeout ebenfalls auf maximal 240 Sekunden gesetzt.

So mancher Exchange-Hoster fordert iPhone-Kunden auf, das Update auf iOS 4.0.1 aufzuspielen, um den Fehler zu beseitigen. Denn Server mit einer hohen Grundlast können aufgrund des Fehlers in die Knie gehen.

Nachtrag vom 19. Juli 2010, 12:01 Uhr:

Auf der am Freitag abgehaltenen Pressekonferenz zum Antennenproblem des iPhone 4 hatte Apple-Chef Steve Jobs erwähnt, dass iOS 4.0.1 einen Fehler in den Exchange-Funktionen beseitigt. Nähere Angaben dazu gab es nicht. Ob damit der im Artikel beschriebene Fehler oder ein anderer Fehler bei der Exchange-Nutzung gemeint ist, ist nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 36,42€ (mit Rabattcode "GESCHENK5" - Bestpreis!)
  2. 10,99€
  3. (u. a. Worms: Armageddon für 2,99€, Worms W.M.D für 7,50€, Worms Ultimate Mayhem für 2...
  4. FIFA 21 Standard Edition PS4 (inkl. kostenlosem PS5-Upgrade) für 55€, FIFA 21 Standard Edition...

Adam_Weishaupt 21. Jul 2010

Meinst du während des Tippens? Einstellungen -> Nachrichten -> Zeichenanzahl... Da...

hmmmmmm 20. Jul 2010

http://de.wikipedia.org/wiki/Apostrophitis

Iphone4 Stoßschutz 20. Jul 2010

Dann werde ich mal schauen, danke.

Blork 20. Jul 2010

Guten Morgen, argumentier dich einmal sachlich ohne Menschen zu beleidigen. Vielleicht...

Willi Wichtig 20. Jul 2010

und bloß keine Shift-Taste benutzen, damit man das Lesen noch viel schwieriger macht...


Folgen Sie uns
       


Cyberpunk 2077 - Trailer Juni 2020

Ds Spiel soll für alle aktuellen Plattformen im November 2020 erscheinen.

Cyberpunk 2077 - Trailer Juni 2020 Video aufrufen
Cyberbunker-Prozess: Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen
Cyberbunker-Prozess
Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen

Am Montag beginnt der Prozess gegen die Cyberbunker-Betreiber von der Mittelmosel. Dahinter verbirgt sich eine wilde Geschichte von "bunkergeilen" Internetanarchos bis zu polizeilich gefakten Darknet-Seiten.
Eine Recherche von Friedhelm Greis

  1. Darkweb 179 mutmaßliche Darknet-Händler festgenommen
  2. Marktplatz im Darknet Mutmaßliche Betreiber des Wall Street Market angeklagt
  3. Illegaler Onlinehandel Admin des Darknet-Shops Fraudsters muss hinter Gitter

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite

    •  /