Abo
  • IT-Karriere:

Spezialkernel

Palm Pre und Pre Plus auf 1,2 GHz hochgetaktet

Für die WebOS-Smartphones Pre und Pre Plus von Palm gibt es einen neuen angepassten Kernel. Der Blackbird-Kernel erlaubt das Hochtakten des Prozessors auf 1,2 GHz. Damit steigt aber das Risiko, dass das Gerät unbrauchbar wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Spezialkernel: Palm Pre und Pre Plus auf 1,2 GHz hochgetaktet

Der Blackbird-Kernel richtet sich ausschließlich an experimentierfreudige Pre- und Pre-Plus-Besitzer, die ihr Mobiltelefon bei Bedarf auch wiederherstellen können - oder denen es nichts ausmacht, wenn das Mobiltelefon nicht mehr funktioniert. Denn mit dem Blackbird-Kernel kann der ARM-Prozessor im Pre und Pre Plus auf einen Takt von 1,2 GHz gebracht werden.

Stellenmarkt
  1. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, Augsburg, München, Schwabmünchen
  2. Sanacorp Pharmahandel GmbH, Planegg bei München

Der ARM-Prozessor im Pre und Pre Plus arbeitet mit einer Taktrate von 500 MHz, ist aber eigentlich für den Einsatz von 600 MHz ausgelegt. Ende Juni 2010 erschien mit F105 Thunderchief bereits ein Kernel, der eine Taktrate von 1 GHz erlaubt. Der Blackbird-Kernel verspricht eine noch höhere Geschwindigkeit.

Im Screenstate-Modus versucht der Blackbird-Kernel automatisch, auf eine Taktrate von 500 MHz herunterzuschalten, sobald die Prozessortemperatur 55 Grad Celsius überschreitet. Damit sollen Schäden am Prozessor vermieden werden. Auch beim Laden auf dem Touchstone wird auf 500-MHz-Takt geschaltet. Denn beim Laden via Touchstone entwickelt sich generell eine höhere Temperatur als beim Laden über den USB-Anschluss. Wenn der Akku per USB-Anschluss geladen wird, gibt es diese Einschränkung daher nicht.

Verbesserte Speicherverwaltung im Kernel

Der Blackbird-Kernel bringt eine optimierte Speicherverwaltung. Die Meldung "zu viele Karten offen" soll damit nicht mehr erscheinen. Wenn diese Meldung auf dem Display aufspringt, lassen sich keine weiteren Programme mehr öffnen, weil nicht genügend Speicher zur Verfügung steht.

Der Kernel wird mittels Preware installiert. Den Kernel gibt es vorerst nur im Testing-Feed von WebOS Internals. Dieser muss manuell in Preware nachgetragen werden, um den Kernel aufspielen zu können.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Mirco 13. Aug 2010

Hi, nachdem ich mich gefreut habe, einen weiteren Thread zu meinem Problemthema...

Torben 21. Jul 2010

In den letzten Wochen gab es ja einen drastischen Preisrutsch bei dem Pre -> Neu und ohne...

Der braune Lurch 19. Jul 2010

Heißt da, sehr griffig, "Enhanced Linux kernel for power users" (bzw. das Paket heißt...

Bigfoo29 19. Jul 2010

Jepp... mit Ansteck-Radiator... :-D (Aber alter Schwede, wenn man den WLAN-AP aktiv hat...


Folgen Sie uns
       


NXP Autoschlüssel erklärt

VW hat ein Konzeptauto mit einem Schließsystem ausgestattet, das vor Hackerangriffen sicher sein soll. Das Video stellt das System vor.

NXP Autoschlüssel erklärt Video aufrufen
Deutsche Bahn: Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...
Deutsche Bahn
Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...

Dass der Bau neuer Bahnstrecken Jahrzehnte dauert, soll sich ändern. Aber jetzt wird die Klage einer Bürgerinitiative verhandelt, die alles noch verschlimmern könnte.
Eine Reportage von Caspar Schwietering

  1. DB Cargo Wagon Intelligence Die Hälfte der Güterwagen hat Funkmodule mit Sensorik
  2. Schienenverkehr Die Bahn hat wieder eine Vision
  3. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

    •  /