Abo
  • Services:

Chrome-Erweiterung

Bildvergrößerung durch Mausberührung

Hover Zoom ist eine Erweiterung für Googles Browser Chrome. Mit der Software lassen sich auf Flickr oder Google Images die größeren Bildansichten direkt aufrufen, ohne Klicken. Das Berühren der Miniaturbilder mit der Maus genügt.

Artikel veröffentlicht am ,
Chrome-Erweiterung: Bildvergrößerung durch Mausberührung

Hover Zoom funktioniert unter anderem mit Facebook, Flickr, Wikipedia, Google, Yahoo, Picasa Web Albums und deviantART. Die Chrome-Erweiterung Hover Zoom bietet selbst keine Konfigurationsmöglichkeiten. Das Programm läuft auch mit anderen Websites, sofern das Bild direkt verlinkt ist.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, deutschlandweit, Bonn, Nürnberg, München
  2. MailStore Software GmbH, Viersen bei Düsseldorf

Anpassungsmöglichkeiten gibt es derzeit nicht. Das ist etwas ärgerlich, weil der Anwender so zum Beispiel nicht festlegen kann, welche Bildgröße aufgerufen werden soll. Normalerweise stellt sich diese Frage nicht, aber bei Flickr sind beispielsweise mehrere Bildgrößen vorhanden.

Entwickler Romain Vallet hat allerdings bereits angekündigt, dass sich Hover Zoom über ein Plugin-System erweitern lässt. Wie das geht, will Vallet in Kürze mitteilen.

Hover Zoom kann kostenlos über die Chrome Gallery heruntergeladen werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Romain 27. Jul 2010

Hi, I'm the author of the Hover Zoom extension. I'd like to thank you all for your...

barclay1966 23. Jul 2010

Lässt sich jederzeit abschalten. Ich finde es praktisch und schnell.

ebaum 19. Jul 2010

das ist von ebaumsworld #1 #2

Rantanplan_ 19. Jul 2010

oh nein das wusste ich nicht dachte wirklich das wäre standardmässig dabei x.X war mein...

MLego 19. Jul 2010

Der Entwickler Nobody hat seine Chrome-Erweiterung Nothing in der Version 0...


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /