O2

Anrufe ohne Rufnummernübermittlung automatisch abweisen

Kunden von O2 können Anrufe ohne Rufnummernübermittlung systematisch abweisen. Sie können sich ihren Mobilfunkanschluss so einstellen lassen, dass sie nur noch Anrufe erhalten, die eine Rufnummer übermitteln.

Artikel veröffentlicht am ,
O2: Anrufe ohne Rufnummernübermittlung automatisch abweisen

O2 geht darauf ein, dass immer mehr Besitzer eines Telefonanschlusses auch eine Rufnummer übermitteln. Noch vor einigen Jahren war es noch so, dass lediglich bei Anrufen von einem Mobiltelefon die eigene Rufnummer übermittelt wurde. Eingehende Anrufe lassen sich dann mit einem gut gepflegten Adressbuch leicht identifizieren, indem der Name des Anrufers im Display erscheint.

Stellenmarkt
  1. IT-Projektmanager (m/w/d)
    Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald, Freiburg
  2. Scrum Master Mechatronische Fahrwerksysteme (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
Detailsuche

Sowohl für Mobilfunkverträge als auch für Prepaid-Karten von O2 steht der Dienst Anonymous Call Rejection (ACR ) zur Verfügung. Die Aktivierung der Funktion ist nur über die Kundenbetreuung möglich. Es gibt keine Möglichkeit, dass der Kunde den Dienst etwa mit einem Spezialcode selbst an- oder abschaltet. Sowohl die Aktivierung als auch die Nutzung der Funktion ist kostenlos. Wenn ACR aktiv ist, klingelt das Mobiltelefon nur noch, wenn Anrufer ihre Rufnummer übermitteln.

Damit sollen sich vornehmlich lästige Werbeanrufe unterbinden lassen. Denn bei diesen wird oft keine Rufnummer angezeigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Windows-Dialoge
Überreste von Windows 3.1 in Windows 11 entdeckt

Windows-Dialoge aus der Zeit von Windows 3.1 sind auch in Windows 11 noch zu sehen.

Windows-Dialoge: Überreste von Windows 3.1 in Windows 11 entdeckt
Artikel
  1. Streaming: Disney+ füllt seine Star-Wars-Lücken auf
    Streaming
    Disney+ füllt seine Star-Wars-Lücken auf

    Fast alles von Star Wars kann man bei Disney+ streamen. Ein paar Kleinigkeiten haben aber noch gefehlt. Am 18. Juni gibt es Nachschub an neuem Alten.
    Von Peter Osteried

  2. Wie Apple: Google könnte an eigenem Find-My-Netzwerk arbeiten
    Wie Apple
    Google könnte an eigenem Find-My-Netzwerk arbeiten

    Codefragmente der neuen Version der Google Play Services deuten auf ein umfangreicheres Netzwerk, um auch fremde Android-Geräte zu lokalisieren.

  3. Taotronics und Vava: Amazon verbannt noch mehr Marken wegen Fake-Bewertungen
    Taotronics und Vava
    Amazon verbannt noch mehr Marken wegen Fake-Bewertungen

    Nicht nur Ravpower, auch Taotronics und Vava wurden von Amazon aus dem Angebot gestrichen. Der Onlinehändler geht stärker gegen Fake-Bewertungen vor.

TEDWEBER 21. Mai 2018

Anrufe ohne Mittelung? Dann können Sie die bestimmte Android-Anrufe hacken, um die...

Klause 22. Jul 2010

Das einzige was ich mit fortschreiten der Beiträge noch kapier ist, dass du absolut...

Klaus Schmidt 21. Jul 2010

Nur würde ich gerne die Anrufer ohne Nummer auf die Mailbox leiten, weil ja manchmal auch...

Q9650 20. Jul 2010

Junge, was ist daran lächerlich? Ich hasse es wenn mich irgend so ein Naab anruft und...

genab.de 20. Jul 2010

das Problem ist ja, das man meint die Leitung sei tot, weil kurzes piep piep und keine...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport: bis zu 70% Rabatt (u. a. WD Black SN750 1TB 109,90€) • Weekend Deals (u. a. Seagate Expansion+ 4TB 89,90€) • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. AMD Ryzen 7 5800X 350,91€) • Apple Weekend bei MM • Alternate (u. a. Digitus Single-Monitorhalter 14,99€) [Werbung]
    •  /