Abo
  • Services:
Anzeige

Filesharing

Bushido mahnt die Piratenpartei ab

Die Piratenpartei hat eine Abmahnung einer Kanzlei erhalten, die im Auftrag des Berliner Musikers Bushido gegen Filesharer vorgeht. Aus dem Netzwerk des Bundesvorstands der Partei wurde offensichtlich ein Stück des Musikers illegal über eine Tauschbörse verbreitet.

In ihrem Wahlprogramm zur Bundestagswahl 2009 hatte die Piratenpartei mehr Transparenz und Offenheit in der Politik gefordert. Dass die Piraten es damit ernst meinen, kann man unter anderem daran ablesen, dass die Sitzungsprotokolle ihres Bundesvorstands im Internet veröffentlicht werden. Dort lässt sich dann beispielsweise nachlesen und -hören, wie die Piraten ihre konkrete politische Arbeit gestalten. Gestern stand außerdem eine Abmahnung von Bushido auf der Agenda der Vorstandssitzung.

Anzeige

Wie aus der Aufzeichnung (MP3) der Sitzung hervorgeht, wurde der Bundesvorstand der Partei wegen des illegalen Uploads eines Titels des Berliner Musikers Bushido von dessen Anwälten abgemahnt. Aus der Diskussion des Vorstands wird deutlich, dass der Upload in der Tat aus dem Vorstandsnetz erfolgte. Ein Praktikant kommt als Filesharer für den betreffenden Zeitpunkt nicht in Frage. Unklar ist, ob tatsächlich ein Bushido-Fan im Bundesvorstand der Täter war, oder ob ein unbefugter Dritter den schlecht gesicherten WLAN-Zugang der Piraten missbraucht hat.

Die Diskussion unter den Vorstandsmitgliedern über die richtige Reaktion auf die Abmahnung legt den Schluss nahe, dass den Piraten deren rechtliche Bedeutung nicht ganz klar zu sein scheint. So lautete beispielsweise ein Vorschlag: "Wir antworten da jetzt erst mal förmlich und höflich und ganz lieb", und ein anderer: "Sollte man nicht vielleicht mal versuchen, mit Bushido darüber zu reden?" Auch der Vorschlag, die Abmahnung "medienwirksam zu nutzen" wurde in die Runde geworfen.

Am Ende einigten sich die Vorstandspiraten darauf, dass "Bernd [Schlömer] förmlich und höflich antworten wird. Über die weitere Strategie wird nach der Reaktion von der Anwaltskanzlei der Gegenseite nochmals geredet." [von Robert A. Gehring]


eye home zur Startseite
userdx 23. Jul 2010

"Blackjack und Nutten" kommt eigentlich aus Futurama, im Zusammenhang mit den Plakaten...

sleipnir sein... 20. Jul 2010

Was hat "Sein eigenes Ding machen" mit "Schwanz einziehen" zu tun? Mir erschliesst...

Musikhörer 19. Jul 2010

Da stimmt irgend etwas nicht... kann mir nicht vorstellen, dass jmd. von den Piraten auf...

Titanic 19. Jul 2010

So sieht's aus, nächste Woche kommt dann nämlich raus, dass sich ein Titanic-Reporter...

TheTank 19. Jul 2010

Wie ist das denn eigentlich Gesetzlich? Kann der Bush (name passt so besser) mit...


Trash-Log / 20. Jul 2010

TechBanger.de / 18. Jul 2010

News-Recycling am Wochenende



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  3. Ratbacher GmbH, Ludwigshafen
  4. Dataport, Hamburg, Altenholz bei Kiel


Anzeige
Top-Angebote
  1. 649,00€
  2. 20,00€
  3. 5,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Frontrow

    Halskette als Kamera zum Dauerfilmen

  2. Streetscooter Work XL

    Deutsche Post stellt Elektro-Lkw mit 200 km Reichweite vor

  3. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  4. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  5. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  6. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  7. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  8. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  9. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  10. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

  1. Re: 200km ist aber für ein Paket Fahrer ja nun...

    deefens | 08:11

  2. Re: 200 km umgerechnet = maximal 2h fahrt mit 100Kmh

    moppi | 08:11

  3. Re: schöne belanglose Unterhaltungen...

    Dieselmeister | 08:08

  4. Re: 8 Milliarden Diesel-Subventionen pro Jahr

    AllDayPiano | 08:05

  5. Re: [OT] functionalclam: "This page offers no...

    FreiGeistler | 08:03


  1. 07:40

  2. 07:21

  3. 16:57

  4. 16:25

  5. 16:15

  6. 15:32

  7. 15:30

  8. 15:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel