Liquid E Ferrari Special Edition

Acer-Smartphone mit Android 2.1 im Spezialdesign

Ende Juli 2010 bringt Acer eine spezielle Ferrari-Ausführung des Liquid E auf den Markt. Chromelemente gepaart mit einem knalligen Ferrari-rot und passendem Logo sollen das Android-Gerät zum Hingucker machen. Außerdem gibt es spezielle Ferrari-Inhalte.

Artikel veröffentlicht am ,
Liquid E Ferrari Special Edition: Acer-Smartphone mit Android 2.1 im Spezialdesign

Das Liquid E Ferrari Special Edition ziert ein Ferrari-Logo mit Carbonfaser auf der Geräterückseite. Ein spezielles Ferrari-Hintergrundbild sowie Klingeltöne mit Motorengeräusch sollen das Mobiltelefon zu etwas Besonderem machen. Dem Gerät liegt zudem eine spezielle Ferrari-Hülle bei. Bis auf das leicht veränderte Gehäuse und die speziellen Inhalte ist die Ferrari-Ausführung identisch mit der normalen Version des Liquid E.

  • Acer Liquid E Ferrari Special Edition
  • Acer Liquid E Ferrari Special Edition
  • Acer Liquid E Ferrari Special Edition
  • Acer Liquid E Ferrari Special Edition
Acer Liquid E Ferrari Special Edition
Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d)
    DIgSILENT GmbH, Dresden
  2. Mitarbeit im IT-Support/RRZ-Serviceline
    Universität Hamburg, Hamburg
Detailsuche

Das Smartphone wird mit Android 2.1 ausgeliefert, besitzt eine 5-Megapixel-Kamera und ein 3,5 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixeln. Das HSDPA-Mobiltelefon unterstützt WLAN nach 802.11b/g, Bluetooth 2.0 und greift auf einen Qualcomm-Prozessor mit einer Taktrate von 768 MHz zurück.

Ende Juli 2010 soll das Liquid E Ferrari Special Edition zum Preis von 500 Euro auf den Markt kommen. Die Ferrari-Version kostet also 100 Euro mehr als die reguläre Version des Mobiltelefons.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Fatal3ty 16. Jul 2010

Fanartikeln sind alle scheiße...

Schnitte 16. Jul 2010

Wer sowas kauft, ist doch ein "tool" (siehe Urban Dictionary).

FoxC0re 16. Jul 2010

Jetzt gibts Smartphones in allen Variationen.

Haha8 16. Jul 2010

Wie so ziemlich alle Ferrari-Devotionalien ...

wfe 16. Jul 2010

Im Toys'R'Us? Sieht jedenfalls so aus.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Astro
Amazons erster Roboter kostet 1.500 US-Dollar

Astro heißt der erste Roboter von Amazon. Es ist eine Art rollender Echo Show mit Schwerpunkt auf Videoüberwachung.

Astro: Amazons erster Roboter kostet 1.500 US-Dollar
Artikel
  1. Amazon Alexa: Neuer Echo Show mit Personenerkennung wird aufgehängt
    Amazon Alexa
    Neuer Echo Show mit Personenerkennung wird aufgehängt

    Amazon erfindet den Echo Show neu: Der Echo Show 15 hat ein besonders großes Display und kann Personen erkennen.

  2. Cupra Urban Rebel: VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an
    Cupra Urban Rebel
    VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an

    Autobauer Cupra bringt mit dem Urban Rebel ein günstiges Elektroauto für all jene auf den Markt, denen der ID.Life von VW zu langweilig ist.

  3. Blink Video Doorbell: Amazon stellt Videotürklingel für 60 Euro vor
    Blink Video Doorbell
    Amazon stellt Videotürklingel für 60 Euro vor

    Amazon hat eine Videotürklingel unter dem Blink-Label vorgestellt. Sie soll vor allem mit einem günstigen Preis überzeugen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Echo Show 15 249,99€ • eero 6 Wifi 6 System 3er-Pack 299€ • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop oder PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Win 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Alternate (u. a. Asus TUF Gaming-Monitor 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • 6 UHDs kaufen, nur 4 bezahlen [Werbung]
    •  /