Abo
  • Services:
Anzeige
Graffiti-Buchstaben
Graffiti-Buchstaben

Retro

Graffiti-Eingabe für Android-Smartphones

Access hat eine kostenlose Graffiti-Eingabe für Android veröffentlicht. Damit kann die aus alten Palm-OS-Tagen bekannte Texteingabe auf Android-Geräten verwendet werden. Die Graffiti-Eingabe arbeitet systemweit.

Die von Palm OS bekannte Zeicheneingabe Graffiti arbeitet so, dass die Buchstaben einzeln in einen reservierten Bereich gemalt werden. Dadurch wurden Texte seinerzeit auf den Palm-OS-Geräten eingegeben. Anders als bei einer kompletten Handschriftenerkennung erwartet Graffiti, dass der Nutzer die Graffiti-Buchstaben erlernt.

Anzeige
  • Graffiti-Eingabe für Buchstabenübersicht
  • Graffiti-Eingabe für Android
Graffiti-Eingabe für Android

Die meisten Graffiti-Buchstaben unterscheiden sich in der Schreibweise nicht von normalen Druckbuchstaben. Aber einige Graffiti-Buchstaben werden im Vergleich zum Druckbuchstaben unvollständig eingegeben. Mit diesem Ansatz sollte die Erkennungsgenauigkeit im Vergleich zu damaligen Handschriftenerkennungen verbessert werden.

Die Graffiti-Version für Android integriert sich in die Android-Eingabemethoden. Nach der Installation muss Graffiti in den Android-Tastatureinstellungen aktiviert werden. Anschließend muss die Eingabemethode von Tastatur auf Graffiti umgestellt werden. Wird die Zahlenumschalttaste in der Android-Tastatur länger gedrückt, erscheint eine Dialogbox, in der sich die Eingabemethode ändern lässt. Hier muss Graffiti eingestellt werden, anschließend steht die Eingabemethode systemweit zur Verfügung.

Die Graffiti-Eingabe auf Palm-OS-Geräten wurde seinerzeit mit einem speziellen Stylus vorgenommen, der deutlich dünner war als ein Finger. Moderne Smartphones werden vornehmlich mit dem Finger bedient. Auf Android-Geräten sollte das verwendete Display daher groß sein und eine hohe Auflösung bieten, damit die Graffiti-Eingabe ohne Schwierigkeiten möglich ist.

Graffiti für Android 1.0.2 steht ab sofort kostenlos im Android Market als Download zur Verfügung.


eye home zur Startseite
SierraX 19. Jul 2010

Viele hatten sich bereits ganz gut an die Smartphone Tastaturen gewöhnt... dadurch das...

strudelbrain 17. Jul 2010

Unfug. Mit Handschrifterkennung hatte das wenig zu tun. Das waren Symbole, die der...

adjustit4all 16. Jul 2010

Ich nehme an, dass es aus Grund der Trennung zwischen Access und Palm nicht im webOS...

Shred 16. Jul 2010

Stimmt... Es gibt meines Wissens nur ein Update auf 1.6. Immerhin. Naja, alt wird mein...

SierraX 16. Jul 2010

Ich habe swype und liebe es, kenne aber genug Leute die immernoch auf eine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  3. T-Systems International GmbH, Bonn, Darmstadt, Berlin
  4. Genossenschaftsverband Bayern e. V., München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,49€
  2. 4,99€
  3. 109,99€/119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  2. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  3. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand

  4. Schifffahrt

    Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter

  5. Erste Tests

    Autonome Rollstühle in Krankenhäusern und Flughäfen erprobt

  6. Firmware

    PS4 verbessert Verwaltung von Familien und Freunden

  7. Galaxy Note 4

    Samsung trägt keine Verantwortung für überhitzte Akkus

  8. Nach Anschlag in Charlottesville

    Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen

  9. Hilton Digital Key im Kurztest

    Wenn das iPhone die Hoteltür öffnet

  10. Smartphone

    Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: Note 4 910F Updatepolitik

    Anonym- | 12:58

  2. Re: Touch-ID nicht deaktiviert

    kerub | 12:58

  3. Re: Intelligenter als 1/2 Tonne Akkus mit sich...

    Stefan99 | 12:58

  4. Re: Angeber-Specs

    zilti | 12:57

  5. Re: Linksradikales Portal "linksunten" schließen

    DeathMD | 12:56


  1. 12:55

  2. 12:37

  3. 12:30

  4. 12:00

  5. 11:17

  6. 10:44

  7. 10:00

  8. 09:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel