• IT-Karriere:
  • Services:

Get Freaky

Neue Oddworld-Spiele in der Entwicklung

Dürr, versklavt und auch sonst eine traurige Figur - trotzdem gehört der Außerirdische Abe aus der Oddworld-Reihe zu den beliebteren Computerspielfiguren. Ein britisches Entwicklerteam kündigt jetzt neue Abenteuer für ihn und seine Kollegen an.

Artikel veröffentlicht am ,
Get Freaky: Neue Oddworld-Spiele in der Entwicklung

Der Mantel des Vergessens liegt über dem - längst nur noch peinlichen - 99er-Sommerhit Get Freaky von Music Instructor. Dabei verdankt die Spielereihe Oddworld dem Song wegen ein paar Samples von und dem Video mit Hauptfigur Abe eine merkwürdige Bekanntheit, insbesondere in Deutschland. Jetzt soll Abe zurückkehren: Der versklavte Außerirdische dürfte prominent in den neuen Oddworld-Spielen auftauchen, an denen das Entwicklerteam Just Add Water derzeit arbeitet.

Die Briten haben von den Schöpfern der Serie, dem von Lorne Lanning geführten Studio Oddworld Inhabitants aus Kalifornien, eine Lizenz gekauft. Jetzt entsteht gleich eine ganze Reihe neuer Titel - Details liegen noch nicht vor. Das erste Oddworld erschien mit dem Untertitel Abe's Oddysee im Jahr 1997.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

MichaelG. 18. Jul 2010

Abe's Oddysee war ein total Zufallsgriff damals, als man die Spiele in der Videothek...

bla 17. Jul 2010

Cool, das man hier auf einen Ren & Stimpy Liebhaber trifft. Achja, bin mal gespannt, wie...

anTreadmill 16. Jul 2010

Protector IV ist bereits einen Monat alt. Warum sollte Golem darüber noch berichten?

Basement Dad 16. Jul 2010

Jo, das war geil. Hammer Adventure das Teil. Muss ich mal wieder anfangen. War mir damals...

fopseppel 16. Jul 2010

...dass das auch stimmt. Die letzten Oddworld-Spiele waren nicht so der Knaller (Die Xbox...


Folgen Sie uns
       


IT-Freelancer: Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
IT-Freelancer
Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt

Die Nachfrage nach IT-Freelancern ist groß - die Konkurrenz aber auch. Der nächste Auftrag kommt meist aus dem eigenen Netzwerk oder von Vermittlern. Doch wie findet man den passenden Mix?
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Stellenanzeige: Golem.de sucht CvD (m/w/d)
Stellenanzeige
Golem.de sucht CvD (m/w/d)

Du bist News-Junkie, Techie, Organisationstalent und brennst für den Onlinejournalismus? Dann unterstütze die Redaktion von Golem.de als CvD.

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Shifoo Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


      •  /