Apache Air Assault

Helikoptersimulation vom IL-2-Birds-of-Prey-Entwickler

Piloten in der Simulation Air Assault sollen in mehrere Versionen des US-Kampfhubschraubers Apache klettern können. Neben einem unkomplizierten Arcademodus soll wahlweise Simulationstiefe geboten werden. Activision will den Titel nur für Konsole veröffentlichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Apache Air Assault: Helikoptersimulation vom IL-2-Birds-of-Prey-Entwickler

Eigentlich ist es merkwürdig, dass Activision die Helikoptersimulation Apache Air Assault nicht als Call-of-Duty-Ableger vermarktet. Passen würde es: In dem Titel - der Herbst 2010 für Playstation 3 und Xbox 360 erscheint - fliegen Piloten auf der Jagd nach Terroristen in Krisengebiete, zum Beispiel in eine afrikanische Küstenregion, in den Nahen Osten und in den Dschungel von Zentralamerika. Für die Entwicklung ist Gaijin Entertainment aus Russland verantwortlich, das unter anderem IL-2 Sturmovik: Birds of Prey programmiert hat.

  • Apache Air Assault
  • Apache Air Assault
  • Apache Air Assault
  • Apache Air Assault
  • Apache Air Assault
Apache Air Assault

Die Kampagne soll 16 mehrstufige Missionen enthalten. Spieler treten wahlweise als Einzelkämpfer an oder fliegen im lokalen Koop - dann ist ein Teilnehmer der Pilot, der anderen übernimmt Aufgaben des Co-Piloten; zusätzlich gibt es mehrere Multiplayermodi. Der einzige steuerbare Helikopter ist der AH-64 Apache, der allerdings in mehreren Konfigurationen bereitstehen soll. Neben einem unkomplizierten Arcademodus soll es auch die Möglichkeit geben, einen vom Publisher als "Realistic Mode" bezeichneten Simulationsmodus auszuwählen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


MZ 19. Jul 2010

Dann wird man immerhin nicht vom Feind abgeschossen, man muss das ganze halt mit Humor...

arfgthjk 16. Jul 2010

ich hab in meinem Firefox garkeine erweiterung installiert und muss nur 1x "Pos1...

Tunguska 16. Jul 2010

ja Comanche hat einfach nur Spass gemacht, seitlich schweben, oder kurz die Deckung...

tischbein 16. Jul 2010

Und zwar jede menge. Nur ein beispiel: http://www.youtube.com/watch?v=aSIGzDMJ-ik

MZ 16. Jul 2010

Nun das trifft auf die heutigen Spiele zu. Nicht auf Spiele ("Spiele") wie Falcon oder...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
"Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
Artikel
  1. Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
    Fernwartung
    Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

    Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.
    Ein Bericht von Achim Sawall

  2. Wochenrückblick: Schlechte Karten
    Wochenrückblick
    Schlechte Karten

    Golem.de-Wochenrückblick Eine neue Grafikkarte und eine mysteriöse Behörde: die Woche im Video.

  3. Pluton in Windows 11: Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren
    Pluton in Windows 11
    Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren

    Die neuen Windows-11-Laptops kommen mit dem Chip Pluton. Lenovo will diesen aber noch nicht selbst aktivieren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 989€ • The A500 Mini Retro-Konsole mit 25 Amiga-Spielen vorbestellbar 189,90€ • RX 6800 16GB 1.129€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ Ghz • WD Black 1TB inkl. Kühlkörper PS5-kompatibel 189,99€ • Switch: 3 für 2 Aktion • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /