• IT-Karriere:
  • Services:

WebOS

Apple, Google und RIM wollten Palm kaufen

Im April 2010 hatte HP Palm übernommen. Wie nun bekannt wurde, wollten auch Apple, Google und Research In Motion (RIM) den WebOS-Hersteller kaufen. Im Bieterkampf mit HP zogen sie den Kürzeren.

Artikel veröffentlicht am ,
WebOS: Apple, Google und RIM wollten Palm kaufen

Apple war vor allem am Patentportfolio und dem Know-how von Palm interessiert, berichtet Business Insider mit Verweis auf eine mit den Palm-Verkäufen vertraute Person. Der iPhone-Hersteller wollte das Geschäft von Palm mit WebOS-Smartphones weiterführen. Damit wollte Apple vor allem die Konkurrenz zu RIM suchen, das überwiegend Smartphones mit Tastatur anbietet. Allerdings bot Apple am Ende weniger als HP, so dass HP den Zuschlag erhielt.

Stellenmarkt
  1. Ascom Deutschland GmbH, Berlin, Frankfurt am Main, Ratingen
  2. ElringKlinger AG, Dettingen an der Erms

Auch zwischen RIM und HP gab es einen Bieterkampf. Bis kurz vor Schluss war RIMs Angebot sogar höher als das von HP. Allerdings stockte HP den Kaufpreis auf und erhielt von Palm den Zuschlag. Auch Google soll an Palm interessiert gewesen sein, zeigte sich aber weniger engagiert als Apple und RIM. Google bot vor allem für Palm, weil es vermutete, dass Apple Interesse an Palm hatte. Google war wohl vor allem an Palms Patenten interessiert.

16 Unternehmen zeigten Interesse an Palm

Insgesamt soll Palm mit 16 Unternehmen Kontakt aufgenommen haben, um sich übernehmen zu lassen. Welche die übrigen zwölf Firmen waren, ist nicht bekannt. Der Smartphone-Hersteller hatte vor allem Anfang 2010 schlechte Geschäftszahlen vorgelegt, so dass das Unternehmen alleine nicht überlebensfähig gewesen wäre, auch wenn Palm noch kurz vor der HP-Übernahme Gegenteiliges meinte. Kurz vor der Übernahme gab es Gerüchte, dass Lenovo und HTC an Palm interessiert sein.

Aus Sicht von Palm dürfte HP in jedem Fall ein besserer Partner sein als Apple, Google oder RIM. Vor allem erweist es sich als positiv, dass HP bislang im Smartphone-Markt nur mäßig aktiv war - anders als die drei nun bekannten Mitbieter. Mittlerweile ist die Übernahme Palms abgeschlossen und es werden neben Smartphones neue Geräteklassen von HP erwartet. So soll WebOS sowohl in Druckern als auch in Tablets Einzug halten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Lalaaaa 16. Jul 2010

Gummistiefelhersteller.

nef 16. Jul 2010

Das muss zwangsweise mit 4.2 rauskommen. Jetzt nachdem mit iOS 4 noch mehr notifications...

ichse 16. Jul 2010

Hm 1,2 Mia sind arg viel Geld für - tja, was? Will HP doch zu einer Softwarefirma...

sfs 16. Jul 2010

Aber leider gingen Apple und Google vorher pleite, RIM wurde gerimmt.


Folgen Sie uns
       


Govecs Elmoto Loop - Test

Das Elmoto Loop von Govecs wiegt nur 59 Kilogramm, hat einen guten Elektromotor und fährt sich ganz anders als ein klassischer E-Roller.

Govecs Elmoto Loop - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /