Sigma

Lichtstarkes Objektiv mit Bildstabilisator

Sigma will sein Standardzoomobjektiv "2,8/17-50 mm EX DC OS HSM" nach langer Wartezeit nun auf den Markt bringen. Es war bereits zur PMA 2010 im Februar angekündigt worden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das 2,8/17-50 mm EX DC OS HSM bietet nicht nur eine optische Bildstabilisierung, sondern auch einen Ultraschallmotor für den Autofokus. Damit soll die Scharfstellung leiser und schneller möglich sein als über den Stangenantrieb. Das Modell ist für APS-C-Kameras ausgelegt. An Geräten mit Kleinbild-Vollformatsensor erzeugt es eine Vignettierung, da es das größere Bild nicht vollständig ausleuchten kann.

  • Sigma 2,8/17-50 mm EX DC OS HSM
Sigma 2,8/17-50 mm EX DC OS HSM
Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Embedded Java (m/w/d)
    VIVAVIS AG, Ettlingen, Homeoffice
  2. Innovationsmanager / Zukunftsentwickler (w/m/d) IT / Elektrotechnik
    Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln
Detailsuche

Das Objektiv soll zunächst für Canon-Kameras angeboten werden. Varianten für Nikon, Sigma, Sony und Pentax sollen folgen. Die Bildstabilisierung ist auch für die Objektivvarianten für Pentax und Sony eingebaut, obwohl diese Kameras beweglich aufgehängte Sensoren besitzen, mit denen sie Kamerabewegungen ausgleichen können. Die Lösungen von Sony und Pentax arbeiten jedoch nur während der Aufnahme. Ein verwacklungsarmes Sucherbild ist nur optischen Bildstabilisatoren vorbehalten. Mit dem Sigma-Objektiv ist das deshalb auch bei Sony- und Pentaxkameras möglich.

Das 2,8/17-50 mm EX DC OS HSM bietet eine Naheinstellgrenze von 28 cm und erreicht einen Abbildungsmaßstab von 1:5. Durch die Innenfokussierung dreht sich die Frontlinse beim Scharfstellen nicht mit. Der große Durchmesser von 77 mm hat zur Folge, dass die passenden Filter relativ teuer sind.

Das Sigma-Objektiv misst 83,5 x 91,8 mm, wiegt 565 Gramm und soll rund 800 Euro kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


kendon 18. Jul 2010

aha, danke. golem scheint trotzdem ein bisschen spät zu sein, wenn ein reviewer am 6.juli...

Suppenhuhmann 16. Jul 2010

Dem kann ich nur zustimmen! Wobei das neue 8-16mm von Sigma auch ziemlich brauchbar ist...

iKnips2 16. Jul 2010

Klar sind die anderen Objektive besser, aber eben auch mal so doppelt so teuer! Das...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen

Preise steigen in einem Jahr von Rekordtief auf Rekordhoch. Das Angebot hält mit unerwartet hoher Nachfrage nach Lithium-Ionen-Akkus nicht mit.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen
Artikel
  1. Telekom: Firmen wollen private 5G-Netze gar nicht selbst betreiben
    Telekom
    Firmen wollen private 5G-Netze "gar nicht selbst betreiben"

    Laut Telekom wollen die Firmen in Deutschland ihre über 110 5G-Campusnetze nicht selbst führen. Doch es gibt auch andere Darstellungen.

  2. Smartphone-App: Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten
    Smartphone-App
    Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten

    Mit dem großen Andrang habe das Kraftfahrt-Bundesamt nicht gerechnet. Nun ist die App kaputt. Ein Update soll es richten.

  3. Blizzard: Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected
    Blizzard
    Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected

    Besonders mächtige Ausrüstung aus Diablo 2 Resurrected wird auf Auktionsbörsen gehandelt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Räumungsverkauf bei MediaMarkt • Nur noch heute: Black Week bei NBB • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /