Abo
  • Services:
Anzeige

Acta

iPod-Durchsuchungen nicht ausgeschlossen

Am Montag hatte die EU-Kommission den Mitgliedern des Europäischen Parlaments verboten, Informationen über den Stand der Verhandlungen zum Anti-Piraterie-Abkommen Acta zu verbreiten. Der aktuelle Stand des Vertragstextes hat dennoch seinen Weg ins Internet gefunden.

Die französischen Internet-Aktivisten von La Quadrature du Net haben eine aktuelle, als "EU Restricted" gekennzeichnete Fassung des Acta-Vertragsentwurfs veröffentlicht. Der Text trägt das Datum vom 1. Juli 2010 und gibt mutmaßlich den auf der letzten Verhandlungsrunde Ende Juni in Luzern erzielten Stand wieder. Im März dieses Jahres hatte La Quadrature du Net schon einmal einen Acta-Vertragsentwurf ins Netz gestellt. Laut La Quadrature du Net stammt die aktuelle Fassung "anscheinend aus dem Bürgerrechtskomitee (LIBE) des Europäischen Parlaments".

Anzeige

Überraschende Veränderungen gegenüber älteren Fassungen zeigt der neue Entwurfstext nicht. Befürchtungen vieler Acta-Kritiker weltweit können damit nicht widerlegt werden. Der Wortlaut des Textes schließt weder aus, dass iPod-Durchsuchungen an Grenzübergängen die Regel werden, noch dass private Internetnutzer für nicht-kommerzielle Tauschbörsen-Aktivitäten künftig strafrechtlich verfolgt werden sollen. Über eine entsprechende Ausschlussklausel für "Endverbraucher" konnte noch keine Einigung erzielt werden.

Unterschiedliche Ziele

Auch die Ausweitung der Providerhaftung für illegale Aktivitäten von Internetnutzern ist keineswegs ganz vom Tisch. Die Verhandlungsparteien verfolgen in dieser Frage zum Teil abweichende Zielsetzungen, wie aus den Anmerkungen im Text ersichtlich ist. Ginge es nach den USA, so sollten alle Acta-Vertragsparteien ein Notice-and-Take-Down-Verfahren nach dem Vorbild des Digital Millennium Copyright Act (DMCA) etablieren.

Aus dem Entwurfstext wird klar, dass besonders die USA den Schutz technischer Schutzmaßnahmen wie beispielsweise DRM ausweiten wollen. Die EU beharrt darauf, dass der Schutz nur wirksamen Maßnahmen zukommen soll, während Neuseeland Umgehungshandlungen von der Verfolgung ausnehmen will, die nicht gegen Schutzrechte verstoßen.

Um die zivil- und strafrechtliche Verfolgung von Verletzungshandlungen zu erleichtern, soll der Datenaustausch zwischen den Zollbehörden der Vertragsparteien ausgebaut werden.

Die wiederholten Beteuerungen der Verhandlungsparteien, dass der Acta-Vertrag keine Gesetzesänderungen zur Folge haben werde, kann der Vertragsentwurf weiterhin nicht untermauern. Etliche Kann-Klauseln geben den Vertragsparteien große Spielräume bei der Umsetzung des Vertrages.

Die nächste Verhandlungsrunde findet in einigen Wochen in Washington statt. Die Verhandlungsparteien streben eine Finalisierung des Abkommens noch in diesem Jahr an. [von Robert A. Gehring]


eye home zur Startseite
Satan 31. Jul 2010

Du stehst aber 1. in Beweispflicht und 2. unter Generalverdacht.

Maxiklin 16. Jul 2010

Durden hat den besten Post seit langem verfaßt :) Ich verstehe auch die Aufregung hier...

Maxiklin 16. Jul 2010

Naja, ich verstehe das nicht so ganz, daß viele hier möglichsts ALLE MP3s dabei haben...

Tantalus 16. Jul 2010

Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Es gibt...

Wir sind das Volk 16. Jul 2010

Ich frage mich was noch alles passieren muß bevor wir dieses nichtsnutzige Pack in...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AOK Systems GmbH, Bonn
  2. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  3. K+S Aktiengesellschaft, Kassel
  4. IT Baden-Württemberg (BITBW), Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 599€ + 5,99€ Versand
  2. (diverse Modelle von MSI, ASUS, ASRock und Gigabyte lagernd)
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  2. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  3. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  4. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  5. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  6. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  7. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  8. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  9. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  10. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Sollten lieber den Desktop komplett an MacOS...

    ML82 | 04:59

  2. Re: 23 Elektroautos bis zum Jahr 2013

    maxule | 04:43

  3. Gute Wahl

    Ach | 04:38

  4. Re: Wie das zertifiziert wurde ist sehr leicht...

    ML82 | 04:00

  5. Ich bin mittlerweile wieder Windows/OSX Nutzer.

    ilovekuchen | 02:43


  1. 18:37

  2. 18:18

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 17:05

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel