Abo
  • Services:
Anzeige
Opensuse im Test: Version 11.3 mit beschaulichen Änderungen

Neues Yast für Gnome

Der Gnome-Desktop liegt in der aktuellen Version 2.30.1 vor. Statt des bisher verwendeten Programms Beagle werden Dateien jetzt mit der Anwendung Tracker indiziert. Beagle - eine Mono-basierte Anwendung - war in die Kritik geraten, weil es bei der Indizierung zu langsam war und zu viele Ressourcen verbrauchte. Tracker verspricht deutlich effizienter zu arbeiten. Die für Gnome 3.0 geplante Gnome-Shell kann ebenfalls nachinstalliert und ausprobiert werden. Nach der Installation taucht im Login-Manager ein entsprechender Eintrag auf. Allerdings funktionierte die neue Shell auf unserem Testrechner überhaupt nicht und erforderte einen Neustart der grafischen Oberfläche mit der Tastenkombination Strg-Alt-Backspace-Backspace. Die normale Gnome-Oberfläche lief jedoch weiterhin tadellos.

Anzeige

Das Yast-Modul zur Installation von Software unter Gnome wurde gründlich renoviert. Die Benutzeroberfläche wurde vereinfacht: Anwendungen werden mit nur einem Mausklick installiert. Die Suche nach Software-Paketen wurde ebenfalls verbessert, der Suchbegriff wird in den Einträgen der Liste hervorgehoben. Statt den bisherigen Tabs "Verfügbar" oder "Installiert" kann die Softwareliste nun per Filter sortiert werden. Insgesamt macht das Modul einen deutlich übersichtlicheren Eindruck.

Online-Backups mit Spideroak

Opensuse 11.3 bringt in seinen Repositories die Software Spideroak mit, über die der gleichnamige Dienst für Online-Backups genutzt werden kann. Die Software ist nicht quelloffen, kann also nur über die Non-Free-Repositories oder von der entsprechenden DVD der Kaufversion installiert werden. Das Einrichten der Spideroak-Software gelang nicht auf Anhieb: Ein fehlender Bindestrich im Paketnamen python-zope-interface verhinderte die korrekte Installation. Der Dienst bietet 2 GByte Speicherplatz für Backups an. Auf jedes Konto kann eine beliebige Anzahl von Geräten zugreifen. Wer als Opensuse-Benutzer seinen Speicherplatz erweitern will, erhält auf den dann kostenpflichtigen Dienst 15 Prozent Rabatt.

Das Opensuse-Team hat auch eine neue, eigene Version des Büropakets Openoffice.org beigefügt, das intern die Versionsnummer 3.2.1 trägt. Dort wurde beispielsweise ein natives Dialogfenster für das Öffnen und Speichern unter dem KDE-SC-Desktop eingebaut und die Multimedia-Unterstützung im Präsentationsprogramm Impress mit dem Gstreamer-Framework realisiert. Das Zusammenspiel mit Microsofts VBA soll verbessert worden sein. Zusätzliche Importfilter für Microsoft-Works-Dokumente und Wordperfect-Grafiken wurden ebenfalls eingepflegt.

 Jede Menge DesktopsOpensuse für Entwickler 

eye home zur Startseite
Der Kaiser! 29. Sep 2010

Vielleicht denken sie, Linux-Benutzer sind versierter, die könnten auch einen...

Der Kaiser! 16. Jul 2010

Ich finde sogar noch weniger! Erheblich weniger! FULLACK! Ich finde es geht ums Prinzip...

Der Kaiser! 16. Jul 2010

Ich wünsche mir ein einheitliches aussehen. Soll heissen, egal welche von den...

Der Besserwisser 16. Jul 2010

Das abschätzige Urteil "beschaulich" kann ich nicht teilen: Nutze seit gestern 11.3 mit...

besser wisser 16. Jul 2010

Na dann passt es doch? ;-) Schlimm wär's ja, wenn selten mehr Schwachsinn gelesen worden...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ADVITEC Informatik GmbH, Brandenburg, Sachsen, Bayern, Baden-Württemberg
  2. BWI GmbH, Hannover
  3. BWI GmbH, Bonn
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. 5G

    Deutsche Telekom bestellt Single RAN bei Ericsson

  2. Indie-Rundschau

    Die besten Indiespiele des Jahres

  3. Sattelschlepper

    Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen

  4. Finisar

    Apple investiert in Truedepth-Kamerahersteller

  5. Einkaufen und Laden

    Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

  6. FTTH

    Deutsche Glasfaser kommt im ländlichen Bayern weiter

  7. Druck der Filmwirtschaft

    EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern

  8. Fritzbox

    In Bochum beginnen Gigabit-Nutzertests von Unitymedia

  9. PC

    Geld für Intel Inside wird stark gekürzt

  10. Firmware

    Intel will ME-Downgrade-Attacken in Hardware verhindern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Datentransfer in USA EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  1. Re: Aussehen

    Kosta | 09:02

  2. Re: Ich weiß ja, dass Ihr Glasfaserfans seit

    logged_in | 09:01

  3. Re: "Die Nutzung soll kostenlos sein."

    Geddo2k | 09:01

  4. Re: "trojan inside" wird viel besser passen

    plastikschaufel | 08:58

  5. Die Lösung könnte so einfach sein

    3EVolution | 08:57


  1. 09:21

  2. 09:00

  3. 07:30

  4. 07:18

  5. 07:08

  6. 17:01

  7. 16:38

  8. 16:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel