Abo
  • Services:

O2 o Global Friends

Dynamische Flatrate gilt auch für Telefonate ins Ausland

Für den Tarif O2 o startet kommende Woche die neue Tarifoption Global Friends. Zu maximal fünf Rufnummern im Ausland kann über VoIP-Technik zu Inlandspreisen telefoniert werden. Die dynamische Telefonflatrate gilt auch für diese Tarifoption.

Artikel veröffentlicht am ,
O2 o Global Friends: Dynamische Flatrate gilt auch für Telefonate ins Ausland

Die Tarifoption Global Friends bietet O2 ab dem 19. Juli 2010 für alle O2-o-Tarife an. Die Aktivierung der Option kostet einmalig 5 Euro. Danach kann der Kunde zum Preis von 15 Cent pro Minute zu maximal fünf Rufnummern in bis zu 60 Länder telefonieren. Dafür werden die VoIP-Dienste von Jajah genutzt, die mittlerweile zum O2-Imperium gehören.

Stellenmarkt
  1. a. hartrodt (GmbH & Co) KG, Hamburg
  2. DPD Deutschland GmbH, Nürnberg

Die Tarifoption gilt für fünf vom Kunden zu bestimmende Rufnummern, davon dürfen maximal zwei Rufnummern Handynummern sein. Die Tarifoption soll vor allem einen preisgünstigen Kontakt zu Freunden oder Familienmitgliedern ermöglichen. Der Versand einer SMS zu den beiden Handynummern schlägt wieder mit den üblichen Kosten für eine Auslands-SMS zu Buche, hier gibt es also keine Vergünstigung.

Für die fünf Rufnummern im Ausland erhält der Kunde je einen Spezialcode per SMS zugesandt. Anrufe über diesen Spezialcode werden über Jajah abgewickelt. Für die Kunden bedeutet das, dass bei Bedarf der Eintrag im Telefonbuch des Mobiltelefons ergänzt werden muss. Der Kunde muss penibel darauf achten, künftig die fünf Rufnummern nur noch über den Spezialcode anzurufen. Ansonsten berechnet O2 den regulären Auslandstarif.

Global Friends integriert sich in die dynamische Telefonflatrate von O2 o, die von O2 als Kosten-Airbag bezeichnet wird. Wenn der O2-o-Kunde mit Telefonaten und SMS für weniger als 50 Euro im Monat zurechtkommt, müssen nur die anfallenden Gebühren bezahlt werden. Wenn aber die Kostenobergrenze von 50 Euro im Monat überschritten wird, fallen keine weiteren Gebühren für Telefonate oder Kurzmitteilungen für den übrigen Monat mehr an. Das gilt auch für Anrufe an die fünf Rufnummern von Global Friends.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,88€ (Bestpreis!)
  2. 39€ (Vergleichspreis 59,99€)
  3. 169€ (Vergleichspreis 198€)

Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /